Allgemeines:

Wer die weite Reise nach Nepal scheut, dem kann ganz einfach geholfen werden. Denn in Bonn findet man das Restaurant „AAGO“ mit authentisch nepalesischer Küche, selbstverständlich gekocht von Landsleuten – ganz sicher eine Perle auf weiter Flur. Aago bedeutet Feuer auf Nepalesisch und der Name ist nicht ohne Grund gewählt, denn Essen schmeckt ganz anders, wenn man es unter Holz und Feuer kocht. Das Feuer nämlich steht in Nepal für Frische und hat dort eine tiefe Bedeutung. Das helle Lokal bietet große Räumlichkeiten, wurde 2019 eröffnet und lässt den Gast in eine andere Welt abtauchen.

 

Lage: 

Etwas abseits des Trubels, in Bonn-Bad Godesberg und in direkter Nähe zum weltbekannten Bonner Unternehmen mit den bunten Bären als Naschwerk, befindet sich das Restaurant direkt an der Hauptstraße und ist somit schnell erreichbar.

 

Preise:

Vorspeisen bietet das Restaurant ab 4,90 Euro an, beispielweise finden sich darunter die in Dampf gegarten Teigtaschen für 7,50 Euro. Die Hauptspeisen erhält der Gast ab 16,90 Euro. Wie wäre es beispielweise mit einem Curry mit Lamm für 18,90 Euro? Desserts gibt es ab 3,90 Euro, etwa Gajar Ko Haluwa (Karottenmousse) für 5,90 Euro. Zur Homepage 

 

Gastgeber:

Prapti Karki wurde zwar in Nepal geboren, kam jedoch mit den Eltern bereits als Einjährige nach Deutschland. Das Lokal „AAGO“ ist aus purer Leidenschaft entstanden, denn bereits ihre Eltern hatten ein Restaurant. Die studierte Wirtschaftsinformatikerin hatte anfangs gar nicht vor, eine Gastronomie zu betreiben. Doch zusammen mit ihrem Mann fing sie an, nach einem Erdbeben soziale Projekte in Nepal zu unterstützen und mit dem Restaurant können sie nepalesischen Einwanderern helfen. Diese arbeiten bei ihnen im Laden, lernen Deutsch und können Geld an ihre Familien in Nepal schicken.

Kontakt:

AAGO

Friesdorfer Str. 145
53175 Bonn
Mail: info@aago-bonn.de

Internet: www.aago-bonn.de