Anzeige

Stromkabel-Farben und was sie bedeuten

  • Ver├Âffentlicht: 31.01.2024
  • 17:06 Uhr
Warum sind Stromkabel eigentlich bunt? Wir geben Ihnen eine ├ťbersicht.
Warum sind Stromkabel eigentlich bunt? Wir geben Ihnen eine ├ťbersicht.© Aila Images/Stocksy - stock.adobe.com

Arbeiten an der Elektroinstallation gehen immer mit einem Sicherheitsrisiko einher. Daher ist es besonders wichtig, dass es verschiedene Vorschriften und Regelungen gibt, mit denen die Arbeiten sicherer gestaltet werden k├Ânnen. Dazu geh├Ârt auch die Kennzeichnung der Stromkabel mit verschiedenen Farben, an denen sich Handwerker und Fachbetriebe orientieren k├Ânnen. In diesem Ratgeber bekommen Sie einen kompakten ├ťberblick ├╝ber die verschiedenen Stromkabelfarben und Vorschriften, die mit dem Verlegen der Kabel verbunden sind.

Anzeige

Das Wichtigste in K├╝rze

  • Warum gibt es verschiedene Stromkabelfarben?

  • Die Stromkabelfarben und ihre Bedeutung

  • Die Stromkabelfarben im Altbau weichen von der Kennzeichnung im Neubau ab

  • Arbeiten an der Hauselektrik d├╝rfen immer nur vom Fachbetrieb durchgef├╝hrt werden

Warum gibt es verschiedene Stromkabelfarben?

Stromkabel k├Ânnen in einer Elektroinstallation verschiedene Aufgaben ├╝bernehmen. Es gibt beispielsweise stromf├╝hrende Leiter und auch Schutzleiter, die nicht miteinander verwechselt werden d├╝rfen. Die unterschiedlichen Farben dienen dazu, verschiedene Funktionen der Kabel leicht voneinander unterscheiden zu k├Ânnen.

Es gibt internationale Standards, die die Farbkodierung von Stromkabeln regeln. Diese Standards erleichtern nicht nur die Arbeit f├╝r Elektriker und Installateure, sondern gew├Ąhrleisten auch eine einheitliche Praxis weltweit.

Anzeige
Anzeige

Die Stromkabelfarben und ihre Bedeutung

In der Regel werden in der Hauselektrik dreistr├Ąngige Mantelleitungen (NYM) verwendet. Das bedeutet, dass die Anzahl der einzelnen Adern im Stromkabel immer bei drei liegt. Damit beim Anschluss der Stromkabel diese drei Adern nicht miteinander verwechselt werden, wurden bestimmte Farbkodierungen festgelegt.

Diese Farben haben dreiadrige Stromkabel:

­čĺÜ­čĺŤ Stromkabel Gr├╝n-Gelb
Adern mit einer gr├╝n-gelben Ummantelung fungieren als Schutzleiter (PE) oder als Erdung. Sie haben die wichtige Aufgabe, Menschen vor m├Âglichen Stromschl├Ągen zu sch├╝tzen, indem sie auftretende Ber├╝hrungsspannungen oder gef├Ąhrliche elektrische Str├Âme sicher in den Boden ableiten. Die Abk├╝rzung "PE" steht dabei f├╝r "protected earth".

­čĄÄ­čľĄ Stromkabel Braun/Schwarz
Das braune bzw. schwarze Kabel wird von Fachleuten als Au├čenleiter oder Phasenleiter (L) bezeichnet. Diese Ader bildet den stromf├╝hrenden Leiter, der den Verbraucher mit elektrischer Energie versorgt und daher unter Spannung steht. Das K├╝rzel "L" leitet sich hierbei von der englischen Bezeichnung "line conductor" ab.

­čĺ֭襏 Stromkabel Blau/Grau
Die Farbe Blau bzw. Grau kennzeichnet den Neutralleiter (N), der den Strom vom Verbraucher zur├╝ck zur Spannungsquelle f├╝hrt. Gelegentlich wird diese Ader auch  ls Nullleiter bezeichnet.

Diese eindeutige Farbkodierung ist besonders wichtig, um die Sicherheit der Elektroinstallation zu gew├Ąhrleisten.

Warnschild Hochspannung auf einer gelben Wand
News

Darauf sollten Sie achten

Sicherheit bei der Arbeit mit Strom

Sei es bei der Renovierung, dem Bau von DIY-Projekten oder anderen Arbeiten im Haushalt, fr├╝her oder sp├Ąter wird jeder Handwerker sich mit dem Thema Strom auseinandersetzen m├╝ssen. In dem Ratgeber erfahren Sie, was es dabei zu beachten gilt.

  • 30.05.2023
  • 20:22 Uhr
Anzeige

Farbkodierungen bei Stromkabeln mit mehr oder weniger Adern

Nicht immer verwenden Elektriker dreiadrige Stromkabel. Es gibt auch Kabel mit nur zwei oder bis zu f├╝nf Adern. Hier unterscheidet man noch einmal zwischen Kabeln mit und ohne Erdung.

  • Zweiadriges Stromkabel (ohne Erdung)
    Braun: Au├čenleiter (L)
    Blau: Neutralleiter (N)
  • Vieradriges Stromkabel ohne Erdung
    Braun: Au├čenleiter (L)
    Schwarz: Au├čenleiter (L)
    Blau: Neutralleiter (N)
    Grau: Zus├Ątzliche Ader
  • Vieradriges Stromkabel mit Erdung
    Gr├╝n-Gelb: Schutzleiter (PE)
    Braun: Au├čenleiter (L)
    Schwarz: Au├čenleiter (L)
    Blau/Grau: Neutralleiter (N)
  • F├╝nfadriges Stromkabel ohne Erdung
    Braun: Au├čenleiter (L)
    Schwarz: Au├čenleiter (L)
    Blau: Neutralleiter (N)
    Schwarz: Zus├Ątzliche Ader
    Grau: Zus├Ątzliche Ader
  • F├╝nfadriges Stromkabel mit Erdung
    Gr├╝n-Gelb: Schutzleiter (PE)
    Braun: Au├čenleiter (L)
    Schwarz: Au├čenleiter (L)
    Grau: Au├čenleiter (L)
    Blau: Neutralleiter (N)

Welche Sonderfarben gibt es bei Stromkabeln?

Die Farbkodierung von Stromkabeln ist international standardisiert. F├╝r einige spezielle Anwendungen gibt es ├╝ber die ├╝bliche Kennzeichnung hinaus aber auch verschiedene Sonderfarben.

­čží Stromkabel in Orange
Die Farbe Orange wird f├╝r schutzisolierte Leitungen (SI-Leitungen) verwendet. Diese Leitungen sind darauf ausgelegt, elektrische Ger├Ąte zus├Ątzlich zu sch├╝tzen und werden beispielsweise bei medizinischen Anwendungen eingesetzt.

­čĺŤ Stromkabel in Gelb

Gelbe Stromkabel werden beispielsweise f├╝r die Verkabelung von Notstromkreisen oder Signalanlagen verwendet.

­čĺť Stromkabel in Violett oder Lila

Diese Farbe wird f├╝r nicht standardisierte Spannungspegel verwendet.

Anzeige

Die Stromkabelfarben im Altbau weichen von der Kennzeichnung im Neubau ab

In ├Ąlteren Geb├Ąuden weicht die Farbkodierung der Stromkabel meistens von den aktuellen Standards ab. In vergangenen Jahrzehnten wurde beispielsweise ein schwarzes Kabel h├Ąufig f├╝r die Phase oder den Au├čenleiter verwendet. ├ähnlich wie beim schwarzen Stromkabel wurde ein rotes Kabel fr├╝her gerne als Phase eingesetzt. Es diente dazu, den elektrischen Strom zu leiten und die angeschlossenen Ger├Ąte mit Energie zu versorgen. Gelegentlich wurde das rote Kabel aber auch als Schutzleiter oder Nullleiter (der fr├╝here Begriff f├╝r den Neutralleiter) verwendet.

Gerade in Altbauten kann es also in Bezug auf die Elektroinstallation schnell zu Verwechselungen kommen. Umso wichtiger ist es, dass hier ein Fachbetrieb mit den Arbeiten beauftragt wird.

Arbeiten an der Hauselektrik d├╝rfen immer nur vom Fachbetrieb durchgef├╝hrt werden

Beim Umzug mal schnell eine neue Lampe oder den Herd anschlie├čen: Viele Hausbesitzer erledigen diese Arbeiten aus Zeit- und Kostengr├╝nden mal eben schnell selbst. Hier kommt es leider immer wieder zu schweren Unf├Ąllen, weil schon kleine Fehler im Umgang mit der Elektrik und den Hausanschl├╝ssen fatale Folgen haben k├Ânnen.

Anzeige

So sieht die Rechtslage bei Elektroarbeiten aus

In ┬ž 13 der Niederspannungsanschlussverordnung ist ausdr├╝cklich festgelegt, dass Laien nicht eigenst├Ąndig Elektroarbeiten durchf├╝hren d├╝rfen. Diese Aufgaben m├╝ssen von Elektroinstallationsbetrieben ausgef├╝hrt werden, die beim Stromversorger registriert sind. Diese Regelung gilt f├╝r s├Ąmtliche Bereiche der Hauselektrik. Obwohl also jeder Heimwerker theoretisch das n├Âtige Zubeh├Âr f├╝r die Elektroarbeiten kaufen kann und somit auch praktisch in der Lage w├Ąre, diese Arbeiten selbst durchzuf├╝hren, ist dies vom Gesetzgeber untersagt.

Fehlerhafte Elektroinstallationen k├Ânnen zu ├ťberspannungen, Kabelbr├Ąnden, Kurzschl├╝ssen oder sogar Stromschl├Ągen f├╝hren, was wiederum erhebliche Sach- und Personensch├Ąden nach sich ziehen kann.

Das Verbot gilt unter anderem f├╝r die folgenden Arbeiten im Haus:

  • Eigenst├Ąndiges Anschlie├čen von Lampen
  • Austausch oder Entfernung von Steckdosen oder Schaltern
  • Eigenst├Ąndiges Anschlie├čen von Elektroherden oder anderen fest angeschlossenen Ger├Ąten
Diese Aufgaben k├Ânnen Sie selbst erledigen

Diese Konsequenzen drohen bei einer Nichtbeachtung des Verbotes

Am Ende gibt es in Deutschland keine Instanz, die ├╝berpr├╝ft, wer in Ihrem Zuhause den Herd angeschlossen oder die Steckdosen installiert hat. Trotzdem sollten Sie bedenken, welche Konsequenzen es haben kann, wenn Sie beispielsweise die Stromkabelfarben miteinander verwechseln oder der FI-Schalter nicht richtig funktioniert.

Eine weitere Gefahr falsch angeschlossener Kabel sind Br├Ąnde, die dadurch entstehen k├Ânnen. Schmoren beispielsweise Kabel unter dem Putz durch, wird dies lange nicht bemerkt. Ein pl├Âtzlicher Brand kann sowohl Sach- als auch Personensch├Ąden nach sich ziehen. Sollten Sie selbst aufgrund fehlerhaft verlegter Kabel f├╝r diese Sch├Ąden verantwortlich sein, dann zahlt die Versicherung nicht. Auch die Garantie Ihrer Elektroger├Ąte erlischt, wenn Sie nicht nachweisen k├Ânnen, dass sie fachgerecht installiert und angeschlossen wurden.

Das k├Ânnte Sie auch interessieren
Windspiel
News

DIY-Windspiel basteln: Klangerlebnisse zum Selbermachen

  • 08.02.2024
  • 08:26 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group