Anzeige
Einfach, g├╝nstig und individuell

So einfach k├Ânnen Sie eine Schneekugel selbst machen

  • Ver├Âffentlicht: 15.12.2023
  • 11:38 Uhr
Article Image Media
© New Africa - adobe.stock

Das Wichtigste in K├╝rze

  • Die erste Schneekugel gab es schon im 16. Jahrhundert

  • Schneekugel selber bauen: Die Schritt-f├╝r-Schritt-Anleitung

  • Idee f├╝r ein ganz besonders Weihnachtsgeschenk: Die pers├Ânliche Schneekugel

  • Tipps zur weiteren Aufwertung Ihrer Schneekugel

Anzeige

Schneegest├Âber im Wohnzimmer, w├Ąhrend Sie gem├╝tlich an der weihnachtlich geschm├╝ckten Kaffeetafel sitzen: M├Âglich wird dies mit einer selbst gebastelten Schneekugel. Die winterliche Dekoration mit Figur in der Mitte k├Ânnen Sie aus einfachen Materialien auch selbst herstellen.

Im Video: So k├Ânnen Sie Ihre Geschenke nachhaltig verpacken

Anzeige
Anzeige

Die erste Schneekugel gab es schon im 16. Jahrhundert

Schneekugeln blicken als beliebtes Dekorationsobjekt f├╝r unsere Wohnzimmer schon auf eine lange Geschichte zur├╝ck. Der Alchemist Leonhard Thurneysser lie├č schon im 16. Jahrhundert von einer Glash├╝tte eine mit Wasser gef├╝llte Glaskugel anfertigen, in der k├╝nstliche V├Âgel umherschwammen. Im 19. Jahrhundert erfand ein Chirurgieinstrumentenmechaniker namens Erwin Perzy eine "Glaskugel mit Schnee-Effekt", die er sich auch patentieren lie├č. Das Modell war so beliebt, dass der Erfinder zusammen mit seinem Bruder 1900 ein eigenes Gesch├Ąft er├Âffnete, in dem es die ersten Schneekugeln zu kaufen gab.

Wie funktioniert eine Schneekugel?

Die erste von Perzy erfundene Glaskugel bestand aus einem Glaskolben, der mit Wasser gef├╝llt war und vor einer brennen Kerze platziert wurde, um den Kerzenschein zu verst├Ąrken. F├╝r einen besonderen Effekt mischte er kleine Glassplitter in das Wasser, sodass eine Art Glitzereffekt entstand. Da ihn das Ensemble an eine Winterszene erinnerte, mischte der Erfinder sp├Ąter Grie├č dazu, der den Schnee symbolisieren sollte.

Heute nimmt man statt Grie├č meistens Polystyrol-Flocken, die zu winzigen Kugeln geformt werden. Diese sind leicht, l├Âsen sich im Wasser nicht auf und schweben wie Flocken durch die Fl├╝ssigkeit, wenn die Schneekugel gesch├╝ttelt wird. Auch Alufolie oder Glitter k├Ânnen f├╝r den gew├╝nschten Effekt verwendet werden.

F├╝r eine DIY Schneekugel ben├Âtigen Sie nur wenige Materialien. Einige davon haben Sie wahrscheinlich schon Zuhause.
F├╝r eine DIY Schneekugel ben├Âtigen Sie nur wenige Materialien. Einige davon haben Sie wahrscheinlich schon Zuhause.© New Africa - adobe.stock
Anzeige

Schneekugel selber bauen: Die Schritt-f├╝r-Schritt-Anleitung

Gerade zur Weihnachtszeit gibt es Schneekugeln in nahezu jedem Dekorationsgesch├Ąft zu kaufen. Aber viel sch├Âner sind doch selbst hergestellte Deko-Artikel, die gleich noch als tolle Geschenkidee genutzt werden k├Ânnen. Wir haben an dieser Stelle Tipps und Ideen zusammengetragen, wie Sie eine Schneekugel einfach selbst machen k├Ânnen.

Diese Materialien brauchen Sie f├╝r Ihre Schneekugel

Ôťů Einmachglas  
Suchen Sie sich ein sauberes Einmachglas mit einem noch intakten, verschraubbaren Deckel.

Ôťů Kleiner Dekorationsgegenstand
Hier eignen sich winterliche Figuren wie kleine Weihnachtsm├Ąnner, ein Miniaturbaum oder eine andere Dekoration, die in die Schneekugel passt und wasserfest ist.

Ôťů Glimmer, Kunstschnee oder kleine Plastikflitter
F├╝r den schneeflocken├Ąhnlichen Effekt.

Ôťů Destilliertes Wasser
Zum Bef├╝llen der Schneekugel.

Ôťů Glyzerin oder Baby├Âl
Um das Wasser zu verdicken und den Schnee langsamer sinken zu lassen.

Ôťů Wasserdichte Kleber oder Silikon-Dichtmasse
Zum Abdichten des Deckels.

Anleitung zur Herstellung einer Schneekugel

  1. Dekoration am Deckel festkleben
    Kleben Sie Ihre gew├Ąhlte Figur im ersten Schritt auf dem Deckel fest. Wichtig ist, dass Sie daf├╝r einen wasserfesten Kleber verwenden. Lassen Sie den Kleber gut trocknen, bevor Sie mit dem Bau der Schneekugel fortfahren.
  2. Kunstschnee hinzuf├╝gen
    Nehmen Sie sich jetzt das Einmachglas zur Hand und f├╝gen Sie Ihren Kunstschnee dazu. Diesen bekommen Sie in jedem Bastelladen. Alternativ eignet sich auch kleingeschnittene Alufolie.  
  3. Wasser einf├╝llen
    F├╝llen Sie jetzt das Glas mit destilliertem Wasser auf. Das Wasser sollte aber nicht bis ganz an den Rand reichen ÔÇô es muss noch gen├╝gend Platz bleiben f├╝r die Figur am Deckel und ein kleines Luftloch, damit Wasser und Glitter ausreichend Bewegungsfreiheit haben.
  4. Baby├Âl als Verdickungsmittel  
    Als kleinen Trick k├Ânnen Sie ein paar Tropfen Glyzerin oder Baby├Âl in das Wasser geben. Durch dieses Verdickungsmittel sinkt der Kunstschnee langsamer herunter und Sie haben nach dem Sch├╝tteln etwas l├Ąnger Freude an dem Schneegest├Âber.
  5. Deckel verschlie├čen
    Tragen Sie wasserdichten Kleber oder Silikon-Dichtmasse auf den Rand des Deckels auf und verschrauben Sie ihn fest auf das Glas. Lassen Sie den Kleber gut aush├Ąrten, bevor Sie das Glas zum ersten Mal sch├╝tteln.

Das k├Ânnte Sie auch interessieren: Silikon: Ihr Wundermittel f├╝r Abdichtungen und Versiegelungen

Sie k├Ânnen das Glas jetzt von au├čen noch individuell mit kleinen B├Ąndern und Schleifen verzieren oder etwas Glitzer von au├čen auf den Deckel auftragen.

Warum destilliertes Wasser f├╝r Schneekugeln?

Destilliertes Wasser ist klarer und reiner als Leitungswasser, da es von den meisten Verunreinigungen befreit ist. In der Schneekugel entsteht daher ein ganz klarer und ungetr├╝bter Effekt beim Sch├╝tteln. Je nach Region und Wohnort enth├Ąlt Leitungswasser Ablagerungen wie Kalk und andere Mineralien, die sich mit der Zeit an den W├Ąnden der Schneekugel absetzen. Ihre Schneekugel wird dadurch mit der Zeit unansehnlich.

Destilliertes Wasser enth├Ąlt au├čerdem keine N├Ąhrstoffe, die das Wachstum von Algen oder anderen Mikroorganismen f├Ârdern k├Ânnten. Sie haben dadurch sehr viel l├Ąnger Freude an Ihrer selbst gebastelten Schneekugel.

Das k├Ânnte Sie auch interessieren: Richtig entkalken: Ger├Ąte besser pflegen f├╝r eine l├Ąngere Lebensdauer und Haltbarkeit

Anzeige

Idee f├╝r ein ganz besonders Weihnachtsgeschenk: Die pers├Ânliche Schneekugel

Wenn Sie zu Weihnachten eine besonders individuelle Schneekugel verschenken m├Âchten, k├Ânnen Sie anstelle einer Figur auch ein Foto an den Deckel kleben. Das Foto sollte auf hochwertigem Fotopapier gedruckt sein, da normales Kopierpapier zu d├╝nn ist und das Bild in der Kugel und im Wasser nicht optimal zur Geltung kommt. Um das Bild stabiler zu machen, kann ein zus├Ątzliches St├╝ck Karton untergelegt werden.

Sch├╝tzen Sie das Foto vor Wasser, indem Sie es mit einer Schutzfolie laminieren. Falls Sie kein eigenes Laminierger├Ąt besitzen, k├Ânnen Sie in der Regel auch in ein Fachgesch├Ąft f├╝r Schreibwaren gehen und das Bild dort laminieren lassen. Auf diese Weise wird das Geschenk auch nach der Weihnachtszeit noch lange Freude bereiten.

Fotos sind tolle M├Âglichkeiten, um DIY-Schneekugeln zu personalisieren.
Fotos sind tolle M├Âglichkeiten, um DIY-Schneekugeln zu personalisieren.© Caseyjadew - stock.adobe.com

Tipps zur weiteren Aufwertung Ihrer Schneekugel

Ihrer Fantasie sind bei der Herstellung einer Schneekugel nat├╝rlich keine Grenzen gesetzt. An dieser Stelle finden Sie noch ein paar Ideen, wie Sie Ihrem DIY-Projekt noch mehr Pepp verleihen k├Ânnen.

  • Schneekugel-Tiere aus Marmeladengl├Ąsern herstellen  
    Eine kreative Abwandlung der klassischen Schneekugel sind Schneekugeltiere, die zum wahren Hingucker in Ihrer weihnachtlichen Deko werden. Machen Sie einen kleinen Waldspaziergang und bringen Sie sich zwei kleine Zweige mit, die die Form eines Elchgeweihs haben. Ihre Schneekugel stellen Sie nach der Anleitung her. Anschlie├čend befestigen Sie die Zweige von au├čen mit einem Hei├čkleber am Deckel und kleben in die Mitte des Marmeladenglases eine rote Elchnase aus Wolle oder Filz.  
  • Beleuchtete Schneekugel mit LED-Lichterkette  
    Besonders stimmungsvoll wird Ihre DIY-Schneekugel, wenn Sie von au├čen eine kleine LED-Lichterkette befestigen. In den Abendstunden kommt der Glitzereffekt dadurch besonders gut zur Geltung und Sie bekommen eine zus├Ątzliche Lichtquelle f├╝r Ihr Wohnzimmer.  
  • Schneekugel ohne Wasser
    Es ist kein festgeschriebenes Gesetz, dass in eine Schneekugel unbedingt Wasser geh├Ârt. Sie k├Ânnen sich in Ihrem Marmeladenglas auch eine fantasievolle Winterlandschaft einrichten, ohne dass Sie das Glas oder die Kugel sp├Ąter mit Wasser auff├╝llen. Suchen Sie sich dazu kleine Miniaturfiguren, Minih├Ąuser, B├Ąume, Schlitten und andere winterliche Motive, die Sie am Deckel oder am Boden des Glases festkleben, Kunstschnee dr├╝berstreuen ÔÇô fertig. Auch diese Schneekugel wird zum Hingucker in Ihrer winterlichen Dekoration werden.
F├╝r den Inhalt Ihrer Schneekugel k├Ânnen Sie kreativ werden. Tannenzapfen, Spielfiguren oder andere kleine Dekoelemente: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
F├╝r den Inhalt Ihrer Schneekugel k├Ânnen Sie kreativ werden. Tannenzapfen, Spielfiguren oder andere kleine Dekoelemente: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.© New Africa - stock.adobe.com
Das k├Ânnte Sie auch interessieren
Windspiel
News

DIY-Windspiel basteln: Klangerlebnisse zum Selbermachen

  • 08.02.2024
  • 08:26 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group