Forscher enthüllen Scheidungsindikatoren

Ein Psychologen-Team der Universität von Washington analysiert seit 40 Jahren das Verhalten von Paaren. Ziel der Untersuchung: Die Wissenschaftler wollen Anzeichen für eine baldige Scheidung definieren. Als Ergebnis nennen die Forscher um Professor John Gottman laut "Huffington Post" vor allem vier Verhaltensweisen: Geringschätzung, ständige Kritik, abwehrendes Verhalten und Verschlossenheit. Die auch als die vier apokalyptischen Reiter bekannten Indikatoren können sich unterschiedlich äußern. Im Folgenden lesen Sie ein paar klassische Gesten, die der Scheidung den Weg ebnen.

1. Sarkasmus

Fiese Witzchen und sarkastische Bemerkungen sind nicht nur verletzend, sie vermitteln vor allem eines: Geringschätzung. Wer seinen Partner trotz schlechter Stimmung behalten möchte, verkneift sich solche Kommentare auf Kosten des anderen lieber.

2. Patziger Tonfall

Kritik am Partner muss erlaubt sein, doch wie so häufig kommt es gerade hier auf den richtigen Ton an. Möchten Sie, dass die Botschaft ankommt und Ihr Gegenüber nicht nur verärgert, ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt.

3. Gleichgültigkeit

"Mir egal", der Satz flutscht einem leicht mal über die Lippen. Doch Vorsicht! Damit suggerieren Sie Desinteresse.

4. Abwehrende Körperhaltung

Ehepartner können einander auch ohne Worte verletzen. Hochgezogene Augenbrauen, ein genervter Blick, verschränkte Arme beim Streit – all das wirkt abwehrend und führt zu verhärteten Fronten.

5. Alles herunterspielen

"Du übertreibst", zwei Worte mit großer Signalwirkung. Das bedeutet im Prinzip nur eins: Die Meinung des anderen ist nicht so wichtig. Wer dieses Gefühl in einer Beziehung transportiert, nimmt direkt Kurs auf die Scheidung.