Anzeige
Haargenau Heimwerken

Richtig messen: SO wirds genau & fehlerfrei!

  • Aktualisiert: 10.05.2023
  • 13:46 Uhr

"Winkel halten die Welt zusammen", können aber leider keine Ungenauigkeit oder Messfehler korrigieren. Daher sind Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit beim Ausmessen unerlĂ€sslich fĂŒr den Heimwerker.

Anzeige

Das Wichtigste in KĂŒrze

  • Wissenswert: Über die EinfĂŒhrung des metrischen Systems

  • Welche Messhilfen gibt es fĂŒr die Ermittlung von Abmessungen?

  • Digital messen mit dem Laser

  • Wasserwaage: zum horizontalen oder vertikalen Ausrichten von GegenstĂ€nden

  • Winkel und Raumecken richtig messen

  • Die wichtigsten Tipps, um Messfehler zu vermeiden

Die korrekten Messdaten sind die Voraussetzung fĂŒr zahlreiche DIY-Projekte. Doch genau an dieser Stelle kommt es immer wieder zu Fehlern. Um richtig zu messen, brauchen Sie einerseits geeignete Messwerkzeuge und auf der anderen Seite auch eine gute Technik. In diesem Beitrag finden Sie alles Wissenswerte dazu, wie Sie richtig messen können.

Wissenswert: ĂŒber die EinfĂŒhrung des metrischen Systems

Am 1. Januar 1872 wurde in ganz Deutschland das metrische System eingefĂŒhrt. Seitdem ist sowohl in Berlin als auch in Stuttgart und an jedem anderen Ort ein Meter exakt gleich lang. Das war vorher jedoch anders, denn im feudalistischen Europa existierten rund 10.000 verschiedene Maße. Die LĂ€nge einer "Elle" bestimmte sich zum Beispiel anhand der Körpermaße des regierenden FĂŒrsten. Dadurch wurden Handelsbeziehungen stark erschwert. So war zum Beispiel auch der "Fuß" in Österreich rund 30 Zentimeter lĂ€nger als der in Bayern.

Es gab zahlreiche Versuche, eine einheitliche LĂ€ngendefinition zu finden, bis die Astronomen Pierre MĂ©chain und Jean-Baptiste Delambre den Urmeter definierten. Dieser basiert auf der Strecke zwischen DĂŒnkirchen und Barcelona und wurde anhand des LĂ€ngengrades der Erde ermittelt. Nachdem das neue System in Deutschland mit Meter und Millimeter-Unterteilungen eingefĂŒhrt wurde, unterzeichneten 1975 insgesamt 17 Nationen die internationale Meterkonvention.

Anzeige
Anzeige

Welche Messhilfen gibt es fĂŒr die Ermittlung von Abmessungen?

Fast jedes Projekt beginnt damit, Maß zu nehmen und richtig zu messen. Am Ende darf ein Brett, ein Schrank oder das neue Bett nur so groß sein, wie Platz vorhanden ist. Messfehler, die am Anfang eines DIY-Projektes oder eines Bauvorhabens gemacht werden, lassen sich oft nur schlecht oder gar nicht ausgleichen. Doch wann benutzt man welches Messinstrument, um die korrekte LĂ€nge zu ermitteln?

Einbauschrank nach Maßanfertigung
Clip

Profi-Tipps: Ausmessen einer DachschrÀge

Wie misst man am geschicktesten eine DachschrÀge aus? Super-Heimwerker Tommo macht es in vier Schritten mit seinen Profi-Tipps vor.

  • 00:57 Min
  • Ab 0
Anzeige

Zollstock: kurze Strecken richtig messen

Jeder Profi- und auch jeder Hobby-Handwerker trĂ€gt ihn immer bei sich: den Zollstock. Er gibt auf die Schnelle einen Eindruck davon, wie breit oder lang ein Gegenstand ist oder wie breit der TĂŒrrahmen ist um abzuschĂ€tzen, ob die neue Waschmaschine auch dort durchpasst. Unter Profis wird der Zollstock auch als Gliedermaßstab oder als Meterstab bezeichnet.

Zollstöcke können Sie in verschiedenen Genauigkeitsklassen kaufen. Diese Genauigkeitsklasse richtet sich nach dem Material und wie sich dieses unter bestimmten Bedingungen verÀndern kann. Beispielsweise verÀndert sich Metall unter Hitze und Holz im Kontakt mit Wasser. Daher ist in den Zollstöcken eine gewisse Messtoleranz eingearbeitet. Die Genauigkeitsklasse legt die zu erwartende Abweichung des Messwertes fest, der durch das MessgerÀt selbst zu erwarten ist. Es werden genau drei Genauigkeitsklassen angeboten:

  1. Genauigkeitsklasse 3 fĂŒr Holz und Kunststoff
    Zu dieser Kategorie gehört der klassische Holzzollstock. Auf eine ZollstocklÀnge von 2 Metern ist eine Messtoleranz von 1,4 Millimetern im Plus- und Minusbereich eingearbeitet.
  2. Genauigkeitsklasse 2 fĂŒr Aluminium  
    Hierzu gehören verschiedene Zollstöcke und MaßbĂ€nder aus Metall. Auf eine ZollstocklĂ€nge von 2 Metern ist eine Messtoleranz von 0,7 Millimetern eingearbeitet.
  3. Genauigkeitsklasse 1 fĂŒr Laser
    Bei Laser-Messungen, die meistens fĂŒr weitere Entfernungen eingesetzt werden, besteht nur noch eine erlaubte Messtoleranz von 0,3 Millimetern. Diese Werte erreichen nur noch MessgerĂ€te aus Metall oder gute Handlaser.
Handwerker / Heimwerker misst die LĂ€nge bei einem Holzbrett mit dem Zollstock und einem Bleistift
Artikel

Immer nach Maß: Die Arbeit mit dem Zollstock

Einen Zollstock hat fast jeder zu Hause oder zumindest schon mal in der Hand gehalten. Als MessgerÀt ist es aus der Welt des Handwerks nicht mehr wegzudenken. Wir zeigen Ihnen in diesem Ratgeber, welche Zollstockarten es gibt und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

  • 23.03.2023
  • 17:16 Uhr

Achten Sie beim Kauf eines Zollstockes immer auf das CE-Zeichen. Mit dieser Kennzeichnung garantiert der Hersteller gemĂ€ĂŸ der EU-Verordnung 765/2008, dass das Produkt den geltenden Anforderungen entspricht.

Tipps fĂŒr die Auswahl des richtigen Zollstocks

  • Zollstöcke können Sie aus Holz oder Kunststoff kaufen. Kunststoff ist dabei langlebiger, kann sich aber unter starker Sonneneinwirkung verformen. Holz-Zollstöcke sollten dagegen nicht zu oft in Kontakt mit Wasser kommen. Achten Sie auf die Verarbeitung. Messinggelenke können nicht so schnell rosten, weswegen sie die erste Wahl sind.

Anzeige
Anzeige

Maßband: Die Alternative zum Zollstock

Wer nicht mit dem Zollstock messen möchte oder gerade keinen zur Hand hat, kann auch mit einem Maßband passgenau messen. Es ist kompakter und in verschiedenen LĂ€ngen erhĂ€ltlich. Ein entscheidender Nachteil des Maßbandes zeigt sich dann, wenn Sie grĂ¶ĂŸere LĂ€ngen abmessen wollen, denn Sie benötigen dann zwei Handwerker, um richtig zu messen. Das Material des Maßbandes ist robuster gegenĂŒber Feuchtigkeit und Hitze und so langlebiger im praktischen Einsatz.

Digital messen mit dem Laser

Wer wirklich exakt messen und skizzieren möchte, der greift am besten zum Laserentfernungsmesser. Dieses GerĂ€t lohnt sich vor allem zum Ausmessen von RĂ€umen oder grĂ¶ĂŸeren Entfernungen, bei denen der Zollstock schnell an seine Grenzen kommt. Die Bedienung der meisten GerĂ€te ist intuitiv.

Wenn Sie beispielsweise eine WandlĂ€nge ausmessen wollen, dann legen Sie das LasermessgerĂ€t an das Ende der Wand und richten den Laserstrahl auf die gegenĂŒberliegende Ecke. Auf dem Display erscheint jetzt die exakte KantenlĂ€nge. DarĂŒber hinaus können Sie mit dem Laser auch FlĂ€chen und Volumen berechnen. Das ist besonders praktisch, wenn Sie die benötigte Farbe fĂŒr eine Wand ermitteln wollen.

Wasserwaage: zum horizontalen oder vertikalen Ausrichten von GegenstÀnden

HĂ€ngt das Bild wirklich schief? Die Frage lĂ€sst sich ganz einfach beantworten, wenn Sie eine Wasserwaage im Haus haben. Das HerzstĂŒck dieser Waage ist die sogenannte Libelle. Dabei handelt es sich um eine mit Wasser gefĂŒllte transparente Kunststoffröhre, in welcher sich eine Luftblase befindet. Mittig sind zwei Markierungen angebracht.

Wie kann ich die Wasserwaage richtig nutzen?

Wichtig ist, dass die MessflĂ€che sauber ist und sich darunter keine Steinchen oder andere Erhebungen befinden. Diese wĂŒrden das Messergebnis verfĂ€lschen. Ist dies ausgeschlossen, dann legen Sie die Wasserwaage auf die zu bewertende FlĂ€che. Im Beispiel des Bildes an der Wand also oben auf den Rahmen. Die Wasserblase im Inneren der Libelle kann sich in beide Richtungen, also nach links und rechts bewegen. Genau dann, wenn sich die Luftblase in der Mitte beider Markierungen befindet, ist der Gegenstand gerade.

Hinweis

  • Wenn Sie mit einer Wasserwaage arbeiten, spielt es keine Rolle, ob Sie das Messinstrument gerade oder ĂŒber Kopf halten. Auch das Messen in der Vertikalen ist möglich.

Winkel und Raumecken richtig messen

Wenn Sie beispielsweise Fußbodenleisten anbringen wollen, dann kann dies gerade im Altbau zu einer besonderen Herausforderung werden. Die Ecken sind – anders als in Neubauten – oft nicht exakt in einem 90 °-Winkel gehalten. Stattdessen gibt es mehr oder weniger große Abweichungen, die Sie richtig messen sollten. Das Messen von Winkeln und Raumecken ist sehr fehleranfĂ€llig – umso wichtiger ist es, hier auf das richtige Werkzeug und eine geeignete Technik zu setzen.

Digitale Winkelmesser sind hier die Methode der Wahl. Sie richten das GerĂ€t einfach auf die Ecke, die ausgemessen werden soll. Auf einem elektronischen Display wird dann der gemessene Wert angezeigt. Allerdings kosten die GerĂ€te rund 25,00 Euro. Der Kauf lohnt sich also nur dann, wenn Sie regelmĂ€ĂŸig Winkel messen wollen. Alternativ gibt es auch wesentlich gĂŒnstiger Zollstöcke, bei denen WinkelgrĂ¶ĂŸen im Gelenk abgebildet sind.

Die wichtigsten Tipps, um Messfehler zu vermeiden

Es gibt beim Messen verschiedene Fehlerquellen, die schlimmstenfalls das gesamte Projekt ins Wanken bringen können. Messfehler können sich am Ende addieren. Um dies zu vermeiden, zeigen wir Ihnen an dieser Stelle typische Messfehler auf.

  • Unleserliche Aufzeichnungen: Ist das nun eine 2 oder eine 3? Im Eifer des Gefechts können Notizen schnell unleserlich werden. Manchmal ist auch der Bleistift stumpf und zeichnet nicht mehr richtig auf. Fehler sind in diesem Fall vorprogrammiert.
  • Maße vergessen: Achten Sie darauf, dass Sie alle wichtigen Maße aufschreiben, die fĂŒr Ihr Projekt wichtig sind.
  • Elektrische Komponenten: Beachten Sie beim Messen elektrische Komponenten wie Steckdosen und Schalter sowie StĂŒtzen oder Pfeiler im Raum.
Heimwerker benutzen viele verschiedene Werkzeuge zum Ausmessen von LĂ€ngenverhĂ€ltnissen. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, welches MessgerĂ€t fĂŒr welchen Einsatz gedacht ist und wie Sie damit exakte Ergebnisse bekommen.
Heimwerker benutzen viele verschiedene Werkzeuge zum Ausmessen von LĂ€ngenverhĂ€ltnissen. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, welches MessgerĂ€t fĂŒr welchen Einsatz gedacht ist und wie Sie damit exakte Ergebnisse bekommen.© stock.adobe.com
Das könnte Sie auch interessieren
Bangkirai ölen, Holzschutz
News

Holz streichen: Neuer Glanz fĂŒr alte Holz-OberflĂ€chen

  • 21.09.2023
  • 08:39 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group