Anzeige
Rezept aus Mein Lokal, dein Lokal

Gegrilltes Kalbsbries mit kleinem Spargelwaldorf und gefüllten Spitzmorcheln 

  • Veröffentlicht: 30.07.2023
  • 12:00 Uhr
  • Mein Lokal, dein Lokal Redaktion
Article Image Media
© Kabel Eins

Kalbsbries ist ein ganz besonderes Stück Fleisch. Ebenso gehören Morcheln zu den Gourmetpilzen. Also wieso nicht ein ganz besonders Gericht aus diesen beiden Zutaten Kochen? Probieren sie dies doch zusammen mit Kartoffelpüree und einem Schalotten-Haselnuss-Vinaigrette.

Anzeige

Gegrilltes Kalbsbries mit kleinem Spargelwaldorf und gefüllten Spitzmorcheln

  • Vorbereitungszeit 40 Min
  • Zubereitungszeit 10 Min
  • Gesamtzeit 50 Min
Anzeige
Anzeige

Zubereitung

3

frische und Noix/Pomme vom Kalbsbries (ca. 200 g)

500 g

Spargel aus der Umgebung

50 g

zerdrückte Walnüsse

100 g

frische Spitzmorcheln

100 g

Kartoffelpüree

50 g

gehackte Schalotten

50 g

Butter

nach Belieben

Kochsalz

nach Belieben

Fleur de Sel

nach Belieben

weißer Pfeffer aus der Mühle

etwas

Olivenöl zum Grillen

etwas

Haselnussöl

etwas

Rotweinessig

Kräuter:

nach Belieben

Thymian

nach Belieben

Schnittlauch

nach Belieben

Kerbel

nach Belieben

Liebstöckel (Maggikraut)

nach Belieben

Gartenpetersilie

1

Knoblauchzehe, geschält

etwas

pochierter Blattspinat

nach Belieben

Muskatnuss, gerieben

Der Inhaber des Lokals "Tempo" in Luxemburg, zeigt Mike Süsser die Zubereitung des Kalbsbries:

Das Bries vorbereiten:

  1. Schritt 1 / 2

    Das Bries drei Tage vor der Verarbeitung im gesalzenen Wasser (3 Prozent Salz) einlegen. Das Wasser einmal pro Tag wechseln.

  2. Schritt 2 / 2

    Tag der Zubereitung: Wasser in einem Topf (ca. 3 Liter und kein Salz) zum Kochen bringen. Das Bries hineingeben und ca. 5 Minuten im Wasser kochen lassen. Dann das Bries herausnehmen und unter fließendem, kaltem Wasser abkühlen lassen. Mit einem kleinen Küchenmesser die Silberhaut und die kleinen Fettanlagerungen entfernen. Kurz mit Küchenpapier abtrocknen und anschließend mit Olivenöl einreiben. Das Bries nun scharf von allen Seiten auf einem Grill anfärben (Rauten) und anschließend mit einem Zweig Thymian dekorieren und etwas Fleur de Sel darüber verteilen. Nun das Bries auf ein Backblech legen und auf die nächsten Schritte warten.

Der Spargel und der Spargelwaldorf

  1. Schritt 1 / 2

    Den Spargel schälen und die Hälfte in ca. 3 Zentimeter lange Rauten schneiden. Die Spargelrauten zusammen mit etwas Butter, Wasser und geriebener Muskatnuss in eine breite Kasserolle geben. Es sollte "al dente" köcheln und am besten so lange, bis das Wasser verdampft und nur noch Butter und Spargel übrig sind. Den Spargel mit dem gehackten Kerbel bestreuen und alles warmhalten.

  2. Schritt 2 / 2

    Mit Hilfe einer Mandoline den restlichen rohen Spargel ca. 1 Millimeter dick hobeln. Mit einem großen Chefmesser nun daraus die Spargelstreifen schneiden und mit den zerdrückten Walnüssen vermischen und dann im Kühlschrank aufbewahren.

Die Spitzmorcheln

  1. Schritt 1 / 1

    Das Innere der Morcheln mit kaltem Wasser ausspülen. Etwas Spinat, Liebstöckel und Petersilie mit ein wenig Wasser, Olivenöl und Knoblauch in den Mixer geben und zu einem feinen Püree mixen. Drei Esslöffel warmes abgeschmecktes Kartoffelpüree mit drei Esslöffeln Kräuterpüree gut vermischen. Diese Masse in einen Spritzbeutel geben und damit das Innere der Morcheln füllen.

Die Vinaigrette

  1. Schritt 1 / 1

    Eine Vinaigrette je nach Geschmack aus Rotweinessig, Haselnussöl, gehackten Schalotten, Schnittlauch, Salz und Pfeffer zusammenrühren.

Das Finale

  1. Schritt 1 / 1

    Unbedingt vorgewärmte Teller bereitstellen. Das Bries in den vorgeheizten Ofen (210 Grad) geben. In der Zwischenzeit die gefüllten Morcheln zu dem glacierten Spargel geben und zusammen etwas köcheln lassen. Die Spargelstreifen und die Walnüsse mit der Vinaigrette abschmecken und noch etwas Schnittlauch dazugeben. Nun das Bries mit einem scharfen Messer in feine Scheiben schneiden und unten auf dem Teller platzieren. Auf die gegenüberliegende Seite des Tellers Spargelragout und Morcheln geben mit dem Spargelsalat on Top. Nun noch das Bries mit etwas Vinaigrette beträufeln.

Mehr Rezepte mit Pilzen und Kalb
Tiroler Pfanne: Schweinemedaillons mit Champignonrahmsoße und Butter-Knöpfle
Rezept

JKNK: Tiroler Pfanne: Schweinemedaillons mit Champignonrahmsoße und Butter-Knöpfle

  • 18.01.2024
  • 00:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group