Anzeige
Stromversorgung fĂŒr unterwegs, beim Camping oder als Notstrom zu Hause

Stromaggregat: Was Sie beim Kauf unbedingt beachten sollten!

  • Aktualisiert: 08.09.2023
  • 08:49 Uhr
Ein Leben ohne Strom ist im Alltag undenklich. Doch was machen Sie, wenn er mal ausfĂ€llt? In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen alles Wichtige ĂŒber Stromaggregate und welche Modelle fĂŒr Ihre Anforderungen in Frage kommen.
Ein Leben ohne Strom ist im Alltag undenklich. Doch was machen Sie, wenn er mal ausfĂ€llt? In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen alles Wichtige ĂŒber Stromaggregate und welche Modelle fĂŒr Ihre Anforderungen in Frage kommen.© stock.adobe.com

Das Wichtigste in KĂŒrze

  • Was ist ein Strom-/ Notstromaggregat?

  • Welche Arten von Stromaggregaten gibt es fĂŒr den Heimgebrauch?

  • Was fĂŒr Kosten entstehen fĂŒr den Kauf, den Betrieb und der Wartung?

  • Was muss beim Anschluss an das Hausnetz beachtet werden?

Anzeige

Ein Stromaggregat, auch bekannt als Stromerzeuger oder Generator, ist ein GerĂ€t, das elektrische Energie produziert und als Backup-Stromquelle im Notfall oder bei Outdoor-AktivitĂ€ten wie Camping, Bootfahren oder Gartenarbeit genutzt werden kann. Wenn Sie planen, ein Stromaggregat fĂŒr den Heimbereich zu erwerben, gibt es einige wichtige Faktoren zu beachten, um sicherzustellen, dass Sie das passende GerĂ€t fĂŒr Ihre Anforderungen auswĂ€hlen. In diesem Ratgeber finden Sie hilfreiche Tipps zur Auswahl des geeigneten Stromaggregats fĂŒr den Heimgebrauch.

Was ist ein Strom-/ Notstromaggregat?

Ein Notstromaggregat, alternativ auch Stromaggregat oder Notstromanlage genannt, fungiert als eigenstĂ€ndiger Stromerzeuger, der bei StromausfĂ€llen oder Unterbrechungen im regulĂ€ren Stromnetz einspringt. Die Investition in ein Notstromaggregat fĂŒr zu Hause kann eine kluge Entscheidung sein, insbesondere in Gebieten, die hĂ€ufig StĂŒrmen und den damit verbundenen StromausfĂ€llen ausgesetzt sind. So ist sichergestellt, dass Ihr Haushalt auch bei schlechtem Wetter unterbrechungsfrei mit Strom versorgt wird.

Den Saft abgedreht: Strom bestimmt das moderne Leben so sehr, dass er unerlÀsslich geworden ist. Hier sehen Sie, welche Folgen ein Stromausfall ohne Absicherung hÀtte.

Anzeige
Anzeige

Welche Art von Stromaggregaten gibt es fĂŒr den Heimgebrauch?

Es gibt verschiedene Arten von Stromerzeugern, darunter solche, die mit Benzin, Diesel, FlĂŒssiggas, Wechselrichtern, Batterien oder Solarenergie betrieben werden. Beim Kauf eines Generators ist es wichtig, dem eigentlichen Verwendungszweck und den Umfang der Nutzung zu berĂŒcksichtigen. Faktoren wie GrĂ¶ĂŸe und Leistung sollten sorgfĂ€ltig bedacht werden.

  • Tragbare Benzin-Stromaggregate
    Diese Modelle sind in der Regel die beste Wahl fĂŒr den Heimgebrauch. Sie sind leicht, einfach zu bedienen und in der Lage, genĂŒgend Strom zu erzeugen, um mehrere elektrische GerĂ€te gleichzeitig zu betreiben. Sie sind ideal fĂŒr den Einsatz bei FreizeitaktivitĂ€ten wie Camping oder als Backup-Stromversorgung bei StromausfĂ€llen zu Hause.
28.07.2022

Dauercamper in Deutschland

Könnten Sie auf einem Campingplatz mit ihren Liebsten sesshaft werden? Nicht wenige haben sich dazu auf der Grav-Insel dazu entschlossen und leben zwischen Wohnmobilen und HĂŒtten auf dem heute grĂ¶ĂŸten Campingplatz Deutschlands.

  • Video
  • 19:57 Min
  • Ab 12
  • Inverter-Stromaggregate
    Inverter-Stromaggregate sind eine weitere Option fĂŒr den Heimgebrauch. Sie sind in der Regel leiser und bieten eine stabilere Stromversorgung als herkömmliche Stromaggregate. Sie sind ideal fĂŒr den Einsatz bei empfindlichen elektronischen GerĂ€ten wie Laptops, Smartphones und FernsehgerĂ€ten.
  • Gasbetriebene Stromaggregate
    Diese Stromaggregat-Alternativen sind eine weitere Option fĂŒr den Heimgebrauch. Sie sind umweltfreundlicher als Benzin-Stromaggregate und können eine lĂ€ngere Laufzeit haben. DafĂŒr sind sie teurer in der Anschaffung und nehmen mehr Platz durch die Gasflaschen in Anspruch. Sie werden generell in Ă€hnlichen Anwendungsbereichen genutzt wie die Modelle mit Benzin.
Anzeige

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es?

Stromaggregate können in Ihrem zu Hause in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden, um die Stromversorgung zu gewÀhrleisten.

➜ Notstromversorgung

Ein Notstromaggregat kann als Backup-Stromversorgung fĂŒr den Fall eines Stromausfalls eingesetzt werden. Das ist besonders wichtig fĂŒr alle Haushalte die auf GerĂ€te angewiesen sind, welche kontinuierlich mit Strom versorgt werden mĂŒssen. Dazu gehören beispielsweise medizinische GerĂ€te oder auch Medizin, die im KĂŒhlschrank aufbewahrt werden muss.

Anzeige

➜ Camping und Outdoor-AktivitĂ€ten

Wenn Sie gerne campen oder andere Outdoor-AktivitĂ€ten unternehmen, kann ein Stromerzeuger Ihnen die benötigte Energie liefern, die Sie brauchen, um elektrische GerĂ€te wie Lampen, KĂŒhlschrĂ€nke, Laptops oder Handys aufzuladen.

Passende Alternative: eine mobile Solaranlage zur Stromselbstversorgung

Anzeige

➜ Feiern im Freien

Wenn Sie eine Party oder eine Veranstaltung im Freien organisieren, kann ein Stromaggregat als Stromquelle fĂŒr Lichter, Musikanlagen und andere elektronische GerĂ€te dienen.

➜ Baustellen auf dem GrundstĂŒck

Ein Stromaggregat kann auf Ihrer Baustelle eingesetzt werden, falls kein Stromanschluss in der NĂ€he ist. Hier kann das Stromaggregat als Stromquelle fĂŒr verschiedene Werkzeuge und GerĂ€te wie Bohrmaschinen, elektrische SĂ€gen, Kompressoren, Plasmaschneider oder SchweißgerĂ€te dienen.

Warnschild Hochspannung auf einer gelben Wand
News

Sicherheit bei der Arbeit mit Strom

Sei es bei der Renovierung, dem Bau von DIY-Projekten oder anderen Arbeiten im Haushalt, frĂŒher oder spĂ€ter wird jeder Handwerker sich mit dem Thema Strom auseinandersetzen mĂŒssen. In dem Ratgeber erfahren Sie, was es dabei zu beachten gilt.

  • 30.05.2023
  • 20:22 Uhr

➜ Wohnwagen und Wohnmobile

Wenn Sie ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen besitzen, kann ein Stromaggregat als Stromversorgung genutzt werden. Manchmal mĂŒssen Sie darĂŒber auch Ihre Batterien neu laden, wenn es keinen Stromanschluss in der NĂ€he gibt.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines neuen GerÀtes achten?

Damit Sie sich im Falle eines Stromausfalles auf Ihr GerÀt verlassen können, sollten Sie einige Dinge beim Erwerb eines neuen Stromaggregates beachten:

  1. Art des Antriebes
    Hier gibt es verschiedene Modelle, die mit Benzin, Diesel, oder Gas betrieben werden. Es gibt aber auch schon Stromaggregate, die mit Solarenergie funktionieren.
  2. Verbrauch und Emissionen
    In der Regel steigt mit der Leistung des Stromaggregates auch der Verbrauch an Benzin, Diesel oder Gas. Orientieren sich an der Leistung, der GrĂ¶ĂŸe des Tanks und der Gesamtlaufzeit bei der Notstromversorgung. Beachten Sie auch, dass brennstoffbetriebene Stromerzeuger nicht in geschlossenen RĂ€umen aufgestellt und betrieben werden dĂŒrfen.
  3. Stromleistung
    Welche Stromleistung das Stromaggregat mitbringen muss, ist abhÀngig davon, welche Verbraucher Sie im Falle eines Stromausfalls mit Energie versorgen wollen.
  4. Anschlussmöglichkeiten
    Falls Sie nur kleinere Verbraucher im Falle eines Stromausfalls nutzen wollen, reicht ein 230 Volt-Anschluss aus. Bei großen Energiefressern ist es besser, wenn Ihr Stromaggregat einen Starkstromanschluss besitzt.
  5. LautstÀrke wÀhrend des Betriebes
    Hier ist es besonders wichtig, fĂŒr welchen Zwecks Sie sich das GerĂ€t anschaffen wollen. Diesel- und Benzingeneratoren haben von Haus aus einen hohen LĂ€rmpegel von bis zu 100 Dezibel. Bei einem kurzfristigen Stromausfall können Sie damit sicher leben, aber wollen Sie das Stromaggregat in der Freizeit nutzen, sollten Sie auf die etwas teureren GerĂ€te mit Schallschutz zurĂŒckgreifen.

Was fĂŒr Kosten entstehen fĂŒr den Kauf, den Betrieb und die Wartung?

Vergleichen Sie im Vorfeld die verschiedenen Angebote. Die Preise fĂŒr einen Stromgenerator fĂŒr den Heim- und Freizeitbereich können sich je nach GrĂ¶ĂŸe, Leistung und Art des Generators stark unterscheiden. Kleinere tragbare Modelle können Sie bereits ab etwa 300 bis 400 Euro kaufen. GrĂ¶ĂŸere und leistungsstĂ€rkere Aggregate kosten meist mehrere tausend Euro. Hier kommt es auch darauf an, fĂŒr welche Zwecke Sie einen Stromgenerator kaufen wollen.

Muss was beim Anschluss an das Hausnetz beachtet werden?

  • Vorschriften und Gesetze: Informieren Sie sich ĂŒber die örtlichen Vorschriften und Gesetze, die den Betrieb von Notstromaggregaten regeln. In einigen BundesĂ€ndern ist es beispielsweise vorgeschrieben, dass ein ausgebildeter Elektriker den Anschluss des Generators an das Stromnetz durchfĂŒhren muss.
  • KompatibilitĂ€t: Hier ist es besonders wichtig, dass Ihr Notstromaggregat mit dem Stromnetz in Ihrem Haus kompatibel ist. Achten Sie darauf, dass der Generator dieselbe Spannung und Frequenz wie das Stromnetz liefert.
  • Elektrische KapazitĂ€t: Um eine zuverlĂ€ssige Stromversorgung Ihrer elektrischen Verbraucher zu gewĂ€hrleisten, sollten Sie einen Generator auswĂ€hlen, der ausreichend Leistung hat. Berechnen Sie daher im Voraus die maximale benötigte Leistung, um sicherzustellen, dass das Stromaggregat den Bedarf Ihrer Verbraucher erfĂŒllen kann. Dies ist ein wichtiger Aspekt der elektrischen KapazitĂ€t.
  • Schutzmaßnahmen: Verbauen Sie einen Trennschalter zwischen Ihrem Generator und dem Stromnetz. Ohne diesen kann es gefĂ€hrlich sein, an Ihrem Stromnetz zu arbeiten.
  • Wartung: Warten und kontrollieren Sie Ihr Notstromaggregat regelmĂ€ĂŸig, um sicherzustellen, dass das GerĂ€t sicher bei einem Notfall den Betrieb aufnehmen kann.
  • Sicherheitsmaßnahmen: Betreiben Sie Verbrenner-Generator nur im Freien, um Kohlenmonoxidvergiftungen zu vermeiden. Verwenden Sie niemals elektrische GerĂ€te, die nicht fĂŒr den Generatorbetrieb ausgelegt sind.

💡 Profi-Tipp: Unter der Kategorie "Werkzeuge" haben wir alle Handwerkzeuge fĂŒr Sie aufgelistet und erklĂ€rt. Den jeweils neuesten Beitrag finden Sie auch als Hauptthema im "Werkzeug der Woche".

Das könnte Sie auch interessieren
Man putting detergent tablet into dishwasher.
News

So können Sie SpĂŒlmaschinentabs einfach selber machen

  • 01.12.2023
  • 13:52 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group