Anzeige
Mit nur einem Kniff Muttern lösen

Ratsche: Der kraftsparende Helfer beim Schrauben

  • Veröffentlicht: 29.03.2023
  • 11:08 Uhr

Ein Monteur wechselt die Reifen an einem PKW. Während in Autowerkstätten dazu hydraulische Schrauber eingesetzt werden, nutzen Heimwerker für den Reifenwechsel zu Hause die Ratsche, ein Radkreuz oder einen Radmutternschlüssel.

Anzeige

Das Wichtigste in KĂĽrze

  • Eigenschaften und Funktionsweise: Was ist der Vorteil einer Ratsche?  

  • ÂĽ, 3/8 oder ½: Welche Ratschen-Größen gibt es?

  • Gleich im Set: Auf was beim Kauf einer Ratsche geachtet werden muss.

  • Gibt es auch elektrische Ratschen mit Akku?

An einer Ratsche kommt praktisch kein Heimwerker vorbei. Das effiziente Handwerkzeug spart wertvolle Zeit, Kraft und Nerven beim Anziehen und Lösen von Schrauben und Muttern, weil es nicht immer wieder neu angesetzt werden muss. Auf was beim Kauf geachtet werden sollte und ob sich gleich ein ganzes Ratschen-Set lohnt, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Eigenschaften und Funktionsweise: Was ist der Vorteil einer Ratsche?

Eine Ratsche oder Knarre, wie sie auch oft genannt wird, darf in keinem Werkzeugkasten fehlen. Das praktische Werkzeug besteht aus einem Griff mit einem Kopf, auf den verschiedene Aufsätze gesteckt werden können. Selbst aufwendige Schraubarbeiten lassen sich damit in kürzester Zeit erledigen. Der große Vorteil der Ratsche: Im Gegensatz zu gewöhnlichen Schraubenschlüsseln muss eine Ratsche mit Aufsatz nicht immer wieder neu angesetzt werden. Sie verbleibt einfach während des Anziehens oder Lösens auf der Schraube oder Mutter.

Anzeige
Anzeige
Geniale Funktion beim Schraubendreher, die kaum einer kennt

Geniale Funktion beim Schraubendreher, die kaum einer kennt

Dass man mit einem Schraubendreher neben dem Ein- und Ausdrehen von Schrauben auch andere nĂĽtzliche Dinge tun kann, ist vielen bekannt. Eine besonders hilfreiche Funktion kennt allerdings kaum einer: SechskantschlĂĽsselhilfe.

  • Video
  • 01:01 Min
  • Ab 12

Das funktioniert, weil bei der Ratsche das Drehmoment nur in eine Richtung angewendet werden kann. In der Gegenrichtung kommt es zu keiner Belastung. Durch Vor- und Zurückbewegen der Ratsche lässt sich so die Schraube anziehen oder lösen. Ein Umschalthebel am Kopf stellt ein, in welche Richtung das Drehmoment funktioniert. Die Kraftübertragung dabei ist beeindruckend: Dank der Ratschenfunktion lassen sich Schrauben sehr viel fester ziehen, als es per Hand mit einem Schraubenzieher je möglich wäre.

Ein weiterer Vorteil des Ratschenschlüssels ist es, dass mit ihm präzises Arbeiten auch an schwer zugänglichen Stellen möglich ist. Das kompakte Handwerkzeug hilft auch in verzwickten Situationen und verwinkelten Ecken – also überall dort, wo sich ein herkömmlicher Schraubenschlüssel aus Platzgründen nicht ansetzen lässt. Das macht die Ratsche zu einem äußerst wertvollen Helfer bei Tätigkeiten am Auto und Fahrrad, im Hobbykeller oder bei Holzarbeiten.

Gut zu wissen

  • Seinen Namen trägt das Werkzeug ĂĽbrigens, weil es anfängt zu knarren und zu ratschen, wenn es in die falsche Richtung gedreht wird.

Weitere Werkzeuge

Anzeige
Maulschlüssel: der Schraubenschlüssel für fast alle Fälle
Artikel

MaulschlĂĽssel: Den Dreh raus haben

Maulschlüssel sind in vielen Bereichen für Handwerker unerlässlich. In unserem Ratgeber zeigen wir Ihnen, welche unterschiedlichen Arten es gibt, welche Größen am gängigsten sind und was beim Kauf beachtet werden sollte.

  • 08.03.2023
  • 16:29 Uhr

Welche Ratschen-Größen gibt es?

Fast alle Ratschen verwenden in der Regel einen Vierkant-Kopf, auf den sich verschiedene Aufsätze aufstecken lassen. Bei der Auswahl der Aufsätze ist es wichtig, auf die passende Größe für die jeweiligen Tätigkeiten zu achten. Wir zeigen Ihnen in der Übersicht, welche es gibt:

  • 1/4-Zoll: Diese Ratschengröße ist fĂĽr feinere Arbeiten gedacht, wie Reparaturen am Fahrrad oder an elektronischen Komponenten, bei denen Präzision gefragt ist und wo mit besonders kleinen Schrauben hantiert wird.
Anzeige
  • 3/8 und 1/2-Zoll: Mit dieser Ratschengröße fĂĽr schwere Arbeiten lassen sich selbst schwergängige Muttern lösen. Ein klassisches Beispiel fĂĽr 1/2-Zoll-Ratschen ist unter anderem das Festschrauben von Radmuttern beim Reifenwechsel. 3/8-Zoll-Ratschen sind hingegen voranging fĂĽr den Einsatz im professionellen Handwerk gedacht.
  • 3/4- und 1-Zoll: Diese Ratschengröße verfĂĽgt ĂĽber eine enorme Kraft und kommt in der Regel nur bei industriellen Anwendungen zum Einsatz.

Hinweis

  • Häufig sind bei den einzelnen Produkten auch Adapter enthalten, die die Verwendung unterschiedlicher Größen miteinander ermöglichen.

Gleich im Set: Auf was beim Kauf einer Ratsche geachtet werden muss

Neben dem Einsatzgebiet kommt es bei einer Ratsche vordergründig auf Qualität und Material sowie Gewicht und Handhabung an. Möglichst sollte CV-Stahl verbaut sein – also eine Legierung aus Chrom-Vanadium, die Schutz vor Korrosion bietet und eine lange Haltbarkeit garantiert.

Grundsätzlich empfiehlt sich zudem der Kauf eines Ratschen-Sets. Die verschiedenen, darin enthaltenen Größen der Aufsätze erlauben unzählige Kombinationsmöglichkeiten und machen das Werkzeug äußerst vielseitig. Die verschiedenen Ratschen-Sets unterscheiden sich dabei in Größe und Ausstattung. Für Heimwerker reicht oft ein Set mit 40 bis 60 Teilen. Es gibt aber auch Koffer mit mehreren hundert Teilen. Wer auch an seinem Auto schrauben möchte, sollte darauf achten, dass die enthaltenen Bits, Aufsätze und Erweiterungen für die jeweilige Marke passen. Einsteiger-Sets sind bereits ab 20 Euro erhältlich. Hochwertigere Ratschen mit unterschiedlichen Aufsätzen können aber leicht auch zwischen 50 und 100 Euro kosten.

Hinweis

  • Das Gewicht von einem Ratschen-Set sollte nicht unterschätzt werden. Selbst kleinere Koffer wiegen um die zwei Kilo. Professionelle Ausstattungen mit hunderten von Teilen bringen teilweise mehr als zehn Kilo auf die Waage. Muss die Ratsche oft transportiert werden, sollten die benötigten Teile vorher herausgenommen oder der Inhalt auf mehrere Kästen aufgeteilt werden – das schont den RĂĽcken!

Anzeige

Gibt es auch elektrische Ratschen mit Akku?

Neben Handgeräten sind mittlerweile auch Akku-Ratschenschrauber erhältlich. Das grundlegende Prinzip ist das gleiche, nur sorgt bei den Akku-Geräten ein Elektromotor für den Antrieb des äußeren Rings. Dadurch ist keine manuelle Drehbewegung mehr bei der Benutzung notwendig.

Die wichtigste Kennzahl bei Akku-Ratschenschraubern ist das Drehmoment. Dieses wird in Newtonmeter angegeben und kann bei fast allen Modellen reguliert werden. Ein guter Richtwert für ambitionierte Hobbyschrauber ist dabei eine Leistung von 45 Newtonmeter. Mit diesem Drehmoment lassen sich selbst alte, verrostete Schrauben problemlos lösen.

Beim Reifenwechsel oder der Fahrradreparatur kommt die Ratsche ständig zum Einsatz, denn mit dem nützlichen Werkzeug lassen sich Schrauben und Muttern mit Leichtigkeit lösen.
Beim Reifenwechsel oder der Fahrradreparatur kommt die Ratsche ständig zum Einsatz, denn mit dem nĂĽtzlichen Werkzeug lassen sich Schrauben und Muttern mit Leichtigkeit lösen.© stock.adobe.com
Das könnte Sie auch interessieren
Jack Russell Terrier Welpe kaut an seinem Spielzeug
News

Hundespielzeug selbst machen: 5 kreative DIY-Ideen

  • 04.12.2023
  • 12:20 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group