Zutaten fürPortionen

0 FÜR DIE VEGANEN BURGER-BRÖTCHEN
166 gMehl
¼ WürfelHefe
400 gDinkelmehl 630
66 gSojamilch
66 g„Alsana“ Margarine
1 ELZucker
1 TLSalz
0 FÜR DIE JACKFRUIT
600 gJackfruit aus der Dose
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
200 mlOrangensaft
200 mlApfelsaft (naturtrüb)
1 PriseSalz
1 Prisegeräuchertes Paprikapulver
1 Prisebrauner Zucker
1 PriseCayenne-Pfeffer
1 ELÖl
0 FÜR DIE VEGANE SRIRACHA-MAYONNAISE
100 mlSojamilch
400 mlRapsöl
1 ELSenf (mittelscharf)
1 TLSalz
3 TLSriracha
2 ELApfelessig
0 FÜR DIE VEGANE BBQ SAUCE
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 ELbrauner Zucker
2 ELSojasoße
200 mlOrangensaft
1 ELZuckerrübensaft
400 mlKetchup
200 mldunkles Bier
1 TLPaprikapulver
½ TLRauchsalz
0 FÜR DEN COLESLAW
¼ KopfWeißkraut
3 Karotten
2 ELRapsöl
1 PriseSalz
1 PriseZucker
2 ELEssig
0 FÜR DEN BELAG
2 HVBabyleaf-Salat
1 rote Zwiebel

Pulled Jackfruitburger: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Jackfruit marinieren

Am Vortag die Jackfruit kurz abwaschen, auseinanderreißen und mit den Gewürzen marinieren. Die Zwiebel und den Knoblauch in feine Streifen schneiden und zu der Jackfruit geben, abdecken und für 24 Stunden im Kühlschrank lagern.

Schritt 2: Burgerteig kneten

Für die Burger-Brötchen alle Zutaten in einer großen Schüssel 10 Minuten mischen. Hierfür eine Küchenmaschine mit Knethacken benutzen und so lange kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Schritt 3: Teig gehen lassen

Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis der Teig doppelt so groß ist.

Schritt 4: Jackfruit anrösten

In der Zwischenzeit die Jackfruit mit etwas Öl kräftig anrösten und mit dem Orangen- und Apfelsaft ablöschen.

Schritt 5: Jackfruit schmoren

Das Ganze schmoren lassen, bis die Säfte einreduziert sind.

Schritt 6: Burger-Brötchen formen

Den Teig nochmal kurz durchkneten, in vier gleich große Stücke aufteilen, rundwirken und auf ein leicht geöltes Backpapier setzen. Wieder eine halbe Stunde gehen lassen.

Schritt 7: Brötchen backen

Mit Sojamilch einstreichen und bei 170 Grad ca. 20 Minuten backen bis die Brötchen eine schöne Farbe haben.

Schritt 8: BBQ Sauce anrühren

Für die BBQ Sauce die Zwiebeln und den Knoblauch fein schneiden und mit dem braunen Zucker und Paprikapulver in einem breiten Topf karamellisieren. Mit Orangensaft und dem Dunkelbier ablöschen, kurz reduzieren lassen und die restlichen Zutaten dazugeben. Alles so lange köcheln lassen, bis eine dicke Konsistenz entsteht. Dabei immer wieder umrühren, da die BBQ Sauce schnell anbrennen kann. Zum Schluss alles mixen und mit dem Rauchsalz abschmecken.

Schritt 9: Coleslaw abschmecken

Das Weißkraut fein hobeln, die Karotten schälen und grob raspeln. Mit Salz und Zucker ca. 5 Minuten fest durchkneten, damit der Coleslaw weich wird. Anschließend mit Essig abschmecken und das Öl untermischen.

Schritt 10: Sriracha-Mayonnaise mixen

Für die Sriracha-Mayonnaise alle Zutaten bis auf das Öl in einen hohen Becher füllen und kurz durchmixen. Im Anschluss das Öl in einem dünnen Strahl in die Masse einfließen lassen und solange mixen, bis das komplette Öl eingearbeitet ist.

Schritt 11: Anrichten

Zum Anrichten die Burger-Brötchen durchschneiden und in der Pfanne ohne Öl anrösten. Auf den Boden erst die Sriracha-Mayonnaise streichen und den Coleslaw daraufsetzen. Die noch heiße Jackfruit mit der BBQ-Sauce mischen – wie viel ist jedem selbst überlassen – und dann ebenfalls auf den Burger setzen. Die rote Zwiebel in Ringe schneiden und mit dem Babyleaf-Salat auf die Jackfruit legen, Deckel drauf und genießen.

Guten Appetit!

Die Videoanleitung für den pulled Jackfruitburger gibt es hier: