Anzeige

Dahl ka raas - scharfe Linsensuppe

Article Image Media

Wintergerichte aus aller Welt - Indien

Anzeige

1

FÜR DIE SUPPE:

300 g

rote Linsen

3

Knoblauchzehen

1

Zwiebel

1 Stück

Ingwer (ca. 3 cm)

0.5

Zimtstange (oder Zimtrinde)

1 TL

Nelken

1 TL

Kardamomkapseln

1 TL

Pfefferkörner

4

Lorbeerblätter

0,5 TL

Salz, gemahlener Pfeffer, Kurkuma, Rosenpaprika (0.5 TL je Zutat)

800 ml

Gemüsebrühe

1

Zucker (nach Geschmack)

1

FÜR DAS GEWÜRZ-TOPPING:

2

Knoblauchzehen

2

Lauchzwiebeln

0.5

rote Zwiebel

30 g

Butter

0,5 TL

Kreuzkümmel gemahlen (Cumin)

  • Vorbereitungszeit 15 Min
  • Zubereitungszeit 25 Min
  • Gesamtzeit 40 Min

Zubereitung:

Die Suppe

Die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer schälen und kleinschneiden. Nehmen Sie einen Teesieb – oder wie ich einen leeren Teebeutel - und füllen ihn jetzt beherzt mit den Nelken, den Pfefferkörnern, den Lorbeerblätter und den Kardamomkapseln. Achtung! – Im Gegensatz zur sonstigen Verwendung des Kardamomsamens müssen Sie dieses Mal nicht die Kapseln aufbrechen und den Samen rausholen. Nein – wir machen es uns einfach und kippen die Kapseln einfach so in den Beutel. Den Beutel verschließen wir dann mit einer Klammer.

Wir füllen ca. 500 ml Wasser in einen ausreichend großen Topf ( da müssen nachher noch die Linsen und die Gemüsebrühe rein!) und erhitzen das Wasser. Wenn dieses sprudelt, schütten wir das Zwiebel-Knoblauch-Ingwer-Gemenge rein, schmeißen den “Teebeutel” dazu, kippen die Gewürze (Kurkuma, gemahlener Pfeffer, Paprika) rein und lassen dies 10 Minuten vor sich hin brodeln.

Nach diesen 10 Minuten wird der Teebeutel rausgefischt und weggeschmissen. Jetzt die Linsen in den Topf geben und mit der Gemüsebrühe übergießen.

Das Gewürz Topping

Den Knoblauch und die Frühlingswiebeln entblättern und waschen wir in gewohnter Manier. Ebenso zerkleinern wir beide: den Knoblauch in kleine Würfelchen, die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe. Die rote Zwiebel in dünne Scheiben.

30 g Butter schmelzen, den gemahlenen Kreuzkümmel dazugeben und rühren. Es braucht nicht zu braten oder zu brutzeln. Anschließend werden der Knoblauch, die Frühlingszwiebeln und die rote Zwiebel dazugegeben und alles zusammen  durchgebraten. Idealerweise erhält diese Masse ein leicht bräunliches Aussehen.

Jetzt wird die Suppe püriert bis sie sämig ist. Serviert wird das Ganze so: Suppe in den Teller geben, einen EL Gewürz-Topping drauf und ggf. noch Brot dazu.

एपीटिट बॉन / Guten Appetit!

Mehr Informationen
Lecker Cracker
Rezept

Lecker Cracker

  • 12.07.2024
  • 00:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group