Anzeige
Rezept aus "Mein Lokal, Dein Lokal"

Allgäuer Kartoffelrösti

Article Image Media
© kabeleins

Das Rezept dieses Klassikers stammt aus dem "Berggasthof Café Bergkristall".

Anzeige

Zubereitung:

  • Vorbereitungszeit 30 Min
  • Zubereitungszeit 15 Min
  • Gesamtzeit 45 Min

300 g

festkochende Pellkartoffeln

1 handvoll

Pfifferlinge

100 g

Allgäuer Bergkäse (nach Belieben)

1 Prise

Salz

1 Prise

Pfeffer

1 Prise

Paprikapulver

5 g

Petersilie

2

Cocktailtomaten

5 g

frischer Rucola

10 g

Butter

Zunächst die Kartoffeln kochen und schälen. Nach dem Schälen die Kartoffeln mit einer Reibe zu einen Brei verarbeiten. Hierzu je nach Belieben Salz, Pfeffer und Paprikapulver hinzugeben. Eine Pfanne erwärmen die Masse hereingeben und platt drücken. Goldbraun backen und anschließend wenden. Nun den Bergkäse nach Geschmack auf den Rösti streuen, warten bis die Unterseite ebenfalls goldbraun gebacken ist und anschließend erneut wenden. Zeitgleich die geputzten Pfifferlinge mit etwas Butter in einer zweiten Pfanne anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Hierzu etwas gehackte Petersilie und vier Hälften Cocktailtomaten hinzugeben und kurz miterwärmen.

Zurück zum Rösti:

Ist nun auch der Käse goldbraun angebraten, den Rösti wieder wenden. Nun die gebratenen Pfifferlinge darauf geben und ein paar Blätter frischen Rucola darauf geben.
Kleiner Tipp: Versuchen Sie es doch mal mit Kräutern aus dem eigenen Garten und verfeinern Sie ihren Käserösti nach Belieben und nach Jahreszeit mit Löwenzahn, Bärlauch, Gänseblümchen, Klee, Frauenmantel oder Brennnesselsamen.

Anzeige
Anzeige

Guten Appetit!

Mehr Informationen
Berliner Erbseneintopf mit Eisbeinfleisch
Rezept

JKNK: Berliner Erbseneintopf mit Eisbeinfleisch

  • 22.02.2024
  • 00:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group