- Bildquelle: Kabel Eins © Kabel Eins

Im Clip: Die Reimanns packen es an!

Folge verpasst? Kein Problem. Melde dich jetzt an und schaue kostenfrei deine Lieblingssendung.

Seit sechs Jahren leben die berühmtesten Auswanderer Deutschlands mittlerweile auf Hawaii und errichten Schritt für Schritt ihr geliebtes Eigenheim "Konny Island III". Hier gibt es immer etwas zu tun, doch bevor das Haus der Reimanns weiter gestrichen wird, muss erst einmal der alte gelbe Schulbus repariert werden.

Ein wilder Ritt von Texas nach Hawaii

Bereits in Texas hat Konny den alten Schulbus zu einem echten Transportfahrzeug umgebaut. Für seine Bauprojekte braucht er häufig lange Bretter oder schwere Materialien. Dafür ist der umfunktionierte Bus wie gemacht. Doch seit einiger Zeit kommen ungewöhnliche Geräusche aus dem Motorraum, die dem Auswanderer Sorgen bereiten. Und solange der Bus nicht fährt, liegen alle Bauprojekte brach.

Ohne Bus nix los

Bei der letzten Fahrt mit der Wilden 13 hat Konny noch vor dem Erreichen des Ziels die Rückreise angetreten. Die Fahrt zum Baumarkt war ihm zu riskant. Doch da es keine Alternative zu seinem geliebten Gefährt gibt, möchte er dem Problem auf den Grund gehen und baut in seinem Carport den Motor aus.

Wunderheilung oder Beerdigung?

Konny hat schon unzählige Motoren in seinem Leben repariert und kennt sich somit im Herzen seines Fahrzeugs aus. Er löst die Schrauben und hebt das Sorgenkind anschließend mit einem eigenen kleinen Kran aus dem Motorraum. "Der schlechteste Fall ist: Wenn der Allgemeinzustand schlecht ist, also die Lager ausgejuckelt und die Kolben angelaufen sind, dann ist Schicht im Schacht", erklärt der gelernte Kälteanlagenbauer und Maschinenschlosser.

Konny weiß, wie ein V8-Motor klingen muss

Jetzt kann er ihn in seine Einzelteile zerlegen und nach Verschleißteilen suchen. "Die Wände der Zylinderköpfe sind ausgewaschen", stellt der 66-Jährige fest. "Da können wir nicht mehr viel dran retten." Der Motor hat in den letzten Jahren viel ausgehalten, ist jetzt aber nicht mehr zu gebrauchen. Die Rettungsmission ist gescheitert, jetzt muss ein neuer Motor bestellt werden. Bis dahin bleibt Die wilde 13 an Ort und Stelle stehen.

Bis die Bestellung vom Festland geliefert wird, können sich Konny und Manu anderen Projekten widmen, z. B. den Zaun für die Wildschweine bauen. Ob Die wilde 13 bald wieder fahrtauglich ist, erfährst du bei "Willkommen bei den Reimanns", immer sonntags um 20:15 Uhr bei Kabel Eins.