Allgemein:

Das „ZAPATA“ ist eine kleine versteckte Genuss-Oase. Seit 2019 werden hier die Gäste in den Urlaub mitgenommen. Geboten werden mediterrane Tapas. Durch das offene Küchenkonzept hat der Gast die Möglichkeit, Küchenchef Jannik Schäfer bei der Arbeit zuzuschauen. Der idyllische Außenbereich bietet Platz für ca. 70 Gäste, im Innenbereich finden bis zu 50 Gäste einen Platz. Durch besondere Abende, wie z. B. den griechischen Abend, werden den Gästen immer neue Highlights geboten.

Lage: 

Das „ZAPATA“ liegt leicht versteckt in der Saarbrückener Altstadt in einem kleinen Hinterhof direkt an der alten Stadtmauer und nur drei Minuten vom St. Johanner Markt entfernt.

Preise:

Die Preise für die Tapas variieren je nach Zutaten. Die Oliven gibt es für 1,90 Euro, Bruschetta kostet 3,80 Euro, Burrata bekommt man für 8,50 Euro. Generell kosten die Tapas zwischen 1,90 und 11,50 Euro. Die Preise für die Nachspeisen reichen von 5,50 bis 6,50 Euro.

Zur Homepage.

Gastgeber:

Jannik Schäfer ist leidenschaftlicher, gelernter Koch. Geboren wurde Jannik in Saarlouis und wuchs in Saarwelling auf. In Saarlouis absolvierte er seine Kochausbildung. Bis 2015 blieb er noch in seinem Ausbildungsbetrieb. Danach arbeitete er in Frankfurt. Nach zwei Jahren zog es Jannik ins Ausland, in ein Hotel in der Schweiz. 2019 kehrte er zurück ins Saarland und arbeitete dort in einem Hotel. Im November 2019 wurde er dann aber für das „ZAPATA“ abgeworben und arbeitet dort bis heute.

Kontakt:

Mainzer Str. 8
66111 Saarbrücken
E-Mail: zapata@zapata.saarland
Internet: www.zapata.saarland