Allgemein:

In der „Villa am See“ trifft gutbürgerliche auf gehobene Küche. Das lichtdurchflutete Restaurant und die davor befindliche Terrasse laden schon von Weitem zu einem Besuch ein. Die Einrichtung ist modern, clean und sehr hell gehalten. Trotz der exklusiven Optik bietet Küchenchef Asis Schermo Essen für jeden Geldbeutel an.

 

Lage:

Die „Villa am See“ liegt, anders als es der Name erwarten lässt, nicht direkt am Dülmener See, sondern ist von gleich dreien umgeben. Die Anbindung an die Seen und die umliegenden Kleinstädte Dülmen und Haltern ist durch Wanderwege und die Landstraße gewährleistet.

 

Preise:

Als Vorspeise serviert man in der „Villa am See“ gerne Vitello Tonnato für 10,90 Euro. Dem mediterranen Einstieg folgt dann beispielsweise der Rehrücken mit Fingermöhren und Süßkartoffelpüree für 30,90 Euro. Als Nachspeise ist der lokale Klassiker, Münsterländer Herrencreme für 5,90 Euro, bei den Gästen sehr beliebt. Zur Homepage.

 

Gastgeber:

Asis Schermo, von allen nur „Toni“ genannt, kam 2000 aus dem Irak nach Deutschland und hat sich seitdem alles hart erarbeitet. Von der Küchenhilfe hat er sich bis zum Chefkoch in seinem eigenen Restaurant hochgearbeitet. Auf seinem Weg dorthin hat er auch Erfahrungen bei renommierten Köchen wie Paul Bocuse und Nelson Müller gesammelt. Bei letzterem war er in der Kochschule angestellt. Mit der „Villa am See“, die er seit 2019 gemeinsam mit seiner Frau Ronai betreibt, hat er sich einen Herzenswunsch erfüllt.

Kontakt:

Zum Dülmener See 2
48249 Dülmen
E-Mail: info@villaamsee-duelmen.de
Internet: www.villaamsee-duelmen.de