Allgemeines:

Das Restaurant hat sich der österreichischen Küche verschrieben, in die hin und wieder auch mal eine vogtländische Note eingebaut wird. Die Speisekarte ist an die jeweilige Saison angepasst und wartet mit Leckerbissen aus regionalem Anbau auf. Hier speist man in einem altehrwürdigen Gebäude mit mondänem Ambiente. Nebenan gibt es ein Theater – so verbindet man hier die Kulinarik mit der Kultur.

 

Lage:

Das Restaurant befindet sich in Bad Elster, einem Kurort und Staatsbad im sächsischen Vogtlandkreis. Gleichzeitig handelt es sich um eines der ältesten Mineral- und Moorheilbäder Deutschlands. Direkt im königlichen Kurhaus der Stadt gelegen, ist das Restaurant umgeben von einer Parkanlage, Hotels und Kultureinrichtungen.

 

Preise:

Auf der Speisekarte finden sich österreichische Klassiker wie zum Beispiel das Wiener Schnitzel vom Kalb mit Petersilienkartoffeln oder Kartoffelstäbchen für 20,00 Euro. Starten kann man unter anderem mit einer Frittatensuppe für 5,00 Euro. Den süßen Abschluss gibt es zum Beispiel in Form eines Apfelstrudels ab 5,00 Euro. Angeboten werden hier auch Überraschungsmenüs mit vier oder sechs Gängen zum Preis von 44,00 bzw. 66,00 Euro. Zur Homepage

 

Gastgeber:

Michael Büttner ist im „Albert“ als Koch und F&B-Manager tätig. Der geborene Vogtländer lebt in Plauen und arbeitet seit Anfang 2020 hier im Restaurant. Seine vorherigen Stationen waren verschiedene Hotels sowie Event- und Cateringunternehmen in Bayern und Sachsen.

 

Kontakt:

Das Albert – Königliches Kurhaus

Badstr. 25

08645 Bad Elster
E-Mail: office@dasalbert.de
Internet: www.dasalbert.de