Allgemein:

Seit 2003 findet man in Weimar-Tiefurt die „Alte Remise“, einst ein Unterstand für Fuhrwerke, ist es jetzt eine moderne Veranstaltungsstätte mit rustikalem Charme. In dem Restaurant wird Thüringer Küche modern interpretiert und auf den Teller kommen hauptsächlich regionale Speisen. Die Gäste können zwischen 70 Sitzplätzen im Innenbereich und 80 Sitzplätzen im Außenbereich wählen.

 

Lage:

In unmittelbarer Nähe des Schlossparks Tiefurt, im gleichnamigen Stadtteil liegt die „Alte Remise“. 10 Autominuten vom Stadtzentrum Weimars entfernt, bietet das Lokal eine ruhige Lage, die zu einer spontanen Pause nach einem Spaziergang oder einem gezielten Ausflug zum Essen einlädt.

 

Preise:

Die Vorspeisen in der „Alten Remise“ bewegen sich zwischen 6,90 Euro und 12,90 Euro. Die Preise für die Hauptspeisen beginnen bei 12,90 Euro für ein vegetarisches Gericht und enden bei 25,90 € für einen „Rosa Lammrücken“. Die Nachspeisen variieren preislich nur minimal und liegen zwischen 7,50 Euro und 7,90 Euro, zum Beispiel für Apfelstrudel mit Vanilleeis. Zur Homepage.

 

Gastgeber:

Ingo Mitmannsgruber ist als gebürtiger Süddeutscher nach seiner Ausbildung zum Hotelfachmann viel in Deutschland rumgekommen und ist nach einigen Stationen in der „Alten Remise“ in Weimar gelandet. 2013 bis 2018 war er hier Restaurantleiter. Nach einer weiteren Station in seiner Laufbahn verschlug es ihn aber wieder zurück zum Lokal, wo er seit 2020 nun die Position des Geschäftsführers eingenommen hat.

Kontakt:

Alte Remise Weimar

Hauptstr. 14

99425 Weimar
E-Mail: info@alte-remise-tiefurt.de
Internet: www.alte-remise-tiefurt.de