Zum Darsteller

Der aus Hampshire in England stammende David Oakes begann nach seinem Englisch- und Schauspielstudium seine Karriere am Shakespeare's Globe. Es folgten Engagements beim RSC und dem Old Vic Theatre. Bis heute bleibt das Theater eine Herzensangelegenheit des Schauspielers.

Sein TV-Debüt gab David Oakes in "Bonekickers" und "Walter's War". Daraufhin brillierte er in der Serie "Trinity" und der Dokureihe "Mind of a Tyrant", die von Heinrich III. handelt. Der Schauspieler begeisterte das Publikum 2010 vor allem in der Rolle des teuflischen William Hamleighs in der Serie "Die Säulen der Erde", die auf dem gleichnamigen Bestseller-Roman von Ken Follett basiert. 2011 schlüpfte Oakes in der Fernsehproduktion "Die Borgias" in die Rolle des arroganten Papstzöglings Juan Borgia.

Zur Rolle

Als Lieblingssohn des Papstes genießt Juan Borgia eine privilegierte Position: Er führt die päpstlichen Truppen an, was ihm den Ruf eines Helden einbringt. Hinter der tugendhaften und mutigen Fassade verbirgt sich jedoch Juans wahres Ich: ein unfähiger und feiger Lügner. Statt mit dem politischen Geschehen und Machtfragen beschäftigt sich der Papstsohn lieber mit Dirnen und Alkohol. Als Cesare Juans Machtanspruch in Frage stellt, bricht ein erbitterter Streit zwischen den Brüdern aus.