- Bildquelle: AdobeStock_445198979 © AdobeStock_445198979

Zutaten fürPortionen

0 Mediterran
250 gNudeln, z. B. Rigatoni
1 ELSalz
1 ELOlivenöl
2 Knoblauchzehen
1 EL Thymian frisch
1 EL Rosmarin frisch
1 EL Petersilie frisch
1 Zitronen (davon die Schale)
1 PrisePfeffer
150 gParmesan
1 PriseSchnittlauch
0 Asiatisch
250 gNudeln
6 ELSesamöl
100 gIngwer
100 gChilli frisch (ohne Kerne)
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 Limetten (davon der Saft)
6 ELSojasauce
1 GlasErdnussbutter
1 PackungGeröstete Erdnüsse
3 ELKokosmilch
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 50 Minuten

Pastachips

Schritt 1: Nudeln kochen

Den Ofen auf 170°C vorheizen und die Nudeln vorkochen und etwas abkühlen lassen. Man kann hier auch optimal Nudeln vom Vortag verwenden.

Schritt 2: Mediterraner Variante

Für die mediterrane Variante wird eine Marinade aus Olivenöl, Knoblauch, kleingehacktem Thymian, Rosmarin und Petersilie zusammengemischt. Für etwas Frische, ein bisschen Zitronenschale dazugeben. Wichtig, von der Innenseite der Schale das weiße Fleisch abschaben, denn das schmeckt bitter. Mit Salz und Pfeffer würzen und ordentlich mixen. Dann zusammen mit dem Parmesan unter die Nudeln rühren.

Schritt 3: Asiatischer Variante

Für die asiatische Variante Sesamöl, geriebenen Ingwer, gehackte Schalotte und Knoblauch, Chilli, Limettensaft, gehackte Erdnüsse und Sojasoße mischen und alles mixen. Die Marinade mit den Nudeln verrühren.

Schritt 4: Pastachips

Die Nudeln auf, mit Backpapier ausgelegte Bleche verteilen, sodass sie sich untereinander nicht berühren und dann bei 170 Grad für etwa 30 Minuten im Ofen durchtrocknen lassen. Danach einige Minuten auskühlen lassen, damit die Chips aushärten können.

Schritt 5: Dips

Zur mediterranen Variante passt wunderbar ein Dip aus Schmand, Schnittlauch und Zitrone. Einfach alles verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für einen cremigen Asia-Dip Erdnussbutter mit geriebenem Ingwer, feingehackter Chilli, Limettensaft, etwas Sesamöl, Sojasoße und Erdnüssen vermischen.