- Bildquelle: Kabel Eins © Kabel Eins

Zutaten fürPortionen

1 Esslöffel gutes Olivenöl
8 Unzen guter Speck, gewürfelt
2 ½ PfundRindfleisch (Chuck Stück) in 1 Zoll Würfel geschnitten
1 PriseKoscheres Salz
1 PriseFrisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 PfundKarotten diagonal in 1 Zoll Stücke geschnitten
2 gelbe Zwiebeln in Scheiben geschnitten
2 TLgehackter Knoblauch 2 Zehen
½ TasseCognac oder guter Brandy
750 mlguter trockener Rotwein z. B. Burgunder
2 bis 2.5Tassen Rinderbrühe aus der Dose
1 ELTomatenmark
1 TLfrische Thymianblätter
4 EL (½ Stick) ungesalzene Butter, bei Raumtemperatur, geteilt
3 EL Allzweckmehl
1 Pfund kleine ganze Zwiebeln
1 Pfund Champignons, Stiele weggeworfen, Kappen in dicke Scheiben geschnitten
1 Knoblauchzehe, halbiert
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 115 Minuten
Insgesamt: 130 Minuten

Boef Bourguignon

Schritt 1: Backofen vorheizen und Speck anbraten 

Backofen auf 250 Grad vorheizen. Das Olivenöl in einem großen Dutch Oven erhitzen, z. B. Le Creuset. Speck hinzugeben und bei mittlerer Hitze 8 bis 10 Minuten braten, gelegentlich umrühren, bis der Speck leicht gebräunt ist. Den Speck mit einer Schaumkelle auf einen großen Teller geben.

Schritt 2: Rindfleischwürfel anbraten 

Trocknen Sie die Rindfleischwürfel mit Küchenpapier ab und bestreuen Sie sie anschließend mit Salz und Pfeffer. Das Rindfleisch portionsweise in einzelnen Schichten im heißen Öl 3 bis 5 Minuten anbraten, dabei von allen Seiten braun werden lassen. Die angebratenen Würfel mit dem Speck auf den Teller geben und weiter anbraten, bis das gesamte Rindfleisch gebräunt ist. Beiseite legen.

Schritt 3: Karotten und Knoblauch mit Cognac anbraten 

Karotten, Zwiebeln, 1 Esslöffel Salz und 2 Teelöffel Pfeffer in das Fett in der Pfanne geben und bei mittlerer Hitze 10 bis 12 Minuten unter gelegentlichem Rühren braten, bis die Zwiebeln leicht gebräunt sind. Fügen Sie den Knoblauch hinzu und kochen Sie für 1 weitere Minute. Fügen Sie den Cognac hinzu, treten Sie zurück und zünden Sie ihn mit einem Streichholz an, um den Alkohol zu verbrennen.

Schritt 4: Rinderbrühe und Wein zum Fleisch hinzugeben 

Geben Sie das Fleisch und den Speck zurück in den Topf mit dem Saft, der sich an der Stelle angesammelt hat. Fügen Sie den Wein und so viel Rinderbrühe hinzu, dass das Fleisch fast bedeckt ist. Tomatenmark und Thymian dazugeben. Zum Kochen bringen, den Topf mit einem dicht schließenden Deckel abdecken und für etwa 1 Stunden 15 min in den Ofen stellen, oder bis das Fleisch und das Gemüse sehr zart sind, wenn man es mit einer Gabel einsticht. Aus dem Ofen nehmen und auf den Herd stellen.

Schritt 5: Zwiebeln und Pilze hinzugeben und Eintopf zum Kochen bringen 

2 Esslöffel Butter und Mehl mit einer Gabel vermengen und in den Eintopf rühren. Fügen Sie die Zwiebeln hinzu. In einer mittelgroßen Pfanne die Pilze in den restlichen 2 Esslöffeln Butter bei mittlerer Hitze 10 Minuten lang anbraten oder bis sie leicht gebräunt sind, und dann zum Eintopf geben. Den Eintopf zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und offen 15 Minuten köcheln lassen. Nach Geschmack würzen.

Schritt 6: Anrichten 

Jede Brotscheibe auf einer Seite mit Knoblauch einreiben. Für jede Portion den Eintopf auf eine Scheibe Brot geben und mit Petersilie bestreuen.

Guten Appetit!

Schon gesehen?