Zutaten fürPortionen

4 Zanderfilets á 100 g (Zander)
2 Knoblauchzehen
1 Rosmarin
1 Thymian
1 Olivenöl
1 Butter
2 Zitronen
1 kleinen Blumenkohl (Blumenkohlpüree)
200 mlMilch
200 mlSahne
50 gButter
1 Prise Meersalz, Pfeffer, Muskat
100 gBlumenkohlröschen (Gelbe Blumenkohlröschen)
300 mlPunsch
1 Kurkuma
200 gRosenkohl (Orange-Zimt-Rosenkohl)
50 gSpeck
1 Orange
1 Zimt
1 ELGänseschmalz
2 TLHonig
50 ggeröstete Haselnüsse
1 frischer schwarzer Pfeffer aus der Mühle
12 ganze, geschälte Haselnüsse (Deko)
1 Sakura Kresse Mix
4 Zitronenfilets
Vorbereitungszeit: 40 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 60 Minuten

Zubereitung:

Zander
  • In einer Pfanne mit etwas Olivenöl die Knoblauchzehen anrösten. Anschließend den Zander NUR auf der Hautseite anbraten und die Kräuter hinzugeben. Mit etwas Butter verfeinern und Zitronensaft darauf träufeln. 
Blumenkohlpüree
  • Den Blumenkohl putzen und in kleine Röschen schneiden. Die Röschen dann kurz blanchieren.
  • Milch und Sahne dicklich einkochen, den Blumenkohl und Butter hinzugeben und fein mixen. 
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Gelbe Blumenkohlröschen
  • Punsch in einem Topf erhitzen, etwas Kurkuma hinzu geben und die Röschen darin bissfest kochen.
Orangen-Zimt-Rosenkohl
  • 1/3 des Gänseschmalzes in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Speck darin goldbraun braten. Speckstücke dann heraus nehmen und auf Küchenpapier entfetten.
  • Nun das restliche Gänseschmalz in die Pfanne geben. Wenn das Gänseschmalz leicht aufschäumt den halbierten, auf Biss vorgekochten Rosenkohl, Zimtrinde, etwas Salz und Pfeffer hinzu geben.
  • Sobald der Rosenkohl leicht bräunt, die Haselnüsse und den Honig zugeben und einige Minuten unter Rühren garen.

Anrichten und mit den Haselnüssen, Sakura Kresse und Zitronenfilet dekorieren.

Guten Appetit!