Zutaten fürPortionen

6 Stk.Eigelbe
6 ELÖl
6 ELWeinbrand
6 ELMehl (100 g ca.)
2 Pck.Vanillezucker
100 gPuderzucker
150 gButter
Vorbereitungszeit: 12 Minuten
Kochzeit: 8 Minuten
Insgesamt: 20 Minuten

Traditioneller Huckelkuchen: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Teig vorbereiten

Die Backröhre auf die größte Hitze 275°C stellen und gut vorheizen. Dann die Eigelbe so lange schlagen bis sich die Masse verdoppelt hat. Nun hab ich das Öl dazu gegeben und der Teig soll dick werden. Mehl darüber streuen und den Weinbrand dazu fügen. und nochmals kräftig schlagen. Das Backblech gut einfetten und dann den Teig darauf geben und breit steichen.

Schritt 2: Kuchen backen

Nun das ganze bei der starken Hitze 5-8 Minuten backen. Der Kuchen bildet dabei Blasen und Wellen das muss so sein. Er darf aber nicht braun werden sondern muss hell bleiben. Leider hat es bei mir nicht geklappt hat aber trotzdem geschmeckt. Auskühlen lassen.

Schritt 3: Glasur zubereiten

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist mit der zerlassenen Butter dick bepinseln die Butter muss auf den Kuchen richtig stehen da ist es richtig. Nun mit Vanillezucker bestreuen und die Butter auf dem Kuchen fest werden lassen.

Schritt 4: Anrichten!

Jetzt kann der Huckelkuchen mit etwas Puderzucker bestreut und serviert werden.

Guten Appetit!Die Videoanleitung für den traditionellen Huckelkuchen gibt es hier: