Zutaten fürPortionen

300 gDorschfilet
½ KopfBlumenkohl
1 Frühlingslauch
1 rote Zwiebel
500 mlFischfond
100 mlSahne
1 PackungSzechuanpfeffer
1 PriseSalz
1 PriseZucker
1 PriseMuskat
1 StückButter
1 Zitrone
300 gKartoffeln (davon 2/3 rohe Kartoffeln, 1/3 gekochte Kartoffeln)
1 ELKartoffelstärke
1 Ei
2 ELRapsöl
1 HandvollMehl (zum Mehlieren)
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 35 Minuten

Ostseedorschfilet mit Kartoffelkruste: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Fischfond verfeinern

Den Fischfond aufsetzen und reduzieren lassen (auf circa 250 Milliliter), danach die Sahne hinzugeben. Den Szechuanpfeffer (Menge nach Geschmack), etwas Zitronenschale und etwas Zitronensaft dazu geben. Alles aufkochen lassen und mit Salz und Zucker abschmecken. Anschließend den Fond durch ein Sieb lassen.

Tipp: Kurz vor dem Anrichten kalte Butter zur Sauce hinzugeben und aufschäumen lassen.

Schritt 2: Zutaten zerkleinern

Den Blumenkohl in Scheiben schneiden. Das Lauchgemüse und die roten Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Rohe als auch gekochte Kartoffeln in Streifen reiben. Zu den Kartoffeln Salz, ein Ei, die Kartoffelstärke und Muskat hinzugeben. Das Fischfilet zurechtschneiden, in Mehl wenden und beide Seiten mit den Kartoffelstreifen belegen.

Schritt 3: Fisch und Blumenkohl braten

Den Fisch in einer heißen Pfanne mit Rapsöl von beiden Seiten für etwa 2 Minuten anbraten, bis eine goldbraune Farbe entsteht. Nebenbei den Blumenkohl in Öl anbraten und anschließend Butter hinzugeben. Den Blumenkohl mit Salz, Zucker und Muskat abschmecken und den Lauch und die Zwiebeln mitbraten.

Schritt 4: Gericht servieren

Danach alles anrichten und sich schmecken lassen.

Guten Appetit!