Zutaten fürPortionen

2 kgRehkeule ohne Knochen
kgCouscous
kgTrockenfrüchte (0.05 kg pro Sorte)
kgCashewkerne
2 BrisenRas el hanout
1 BundWurzelgemüse
½ LRotwein
kgChemnitzer Lebkuchen (Soßenkuchen)
kgButter
¾ kgRosenkohl (große Rosen)
1 Orange
1 Schussmilder Balsamico
kgNaturjoghurt
LRapsöl
½ kgfrische Karotten
1 PriseSternanis
1 PriseKardamon
2 ELHonig (oder nach Geschmack)
2 Eier Größe L
kgSemmelmehl
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
1 Priseweihnachtliche Gewürze (nach Belieben und Geschmack)

ZUBEREITUNG

  • Rehkeule putzen und im Schmetterlingsschnitt aufschneiden
  • Füllung für Rehkeule aus CousCous, getrockneten Früchten (Apfel, Dörrpflaume,
  • Aprikose und Cashewkerne), Ras el Hanout und frischem Thymian herstellen
  • CousCous mit dem gleichen Anteil kochendem Wasser übergiesen und ausquellen lassen,
  • die getrockneten Früchte und Ras el Hanout dazugeben und abwürzen mit Salz und Pfeffer
  • Rehkeule mit der Füllung bestreichen und zusammenrollen, Danach schön binden und
  • von allen Seiten kräftig anbraten und mit Rotwein ablöschen
  • Keule schmoren bei geringer Hitze (max 130 Grad) ca. 2,5 Stunden
  • Sauce aus Fond herstellen mit Chemnitzer Soßenkuchen und kalter Butter durchpürrieren
  • Rosenkohlblätter zupfen und blanchieren
  • Dressing für Salat aus Orange, mildem weißem Balsamico, Joghurt, Salz, Pfeffer, Reduktion
  • aus verschiedenen Gewürzen, und guten neutralen Rapsöl
  • Rosenkohlblätter mit Dressing kurz erwärmen
  • Karotten kochen und danach pressen
  • leicht erkaltete Püree mit Anis, Koriandersaat, Kardamon, Zitronensaft, Salz, Honig, Pfeffer
  • würzen und mit Eigelb und Semmelmehl binden
  • Eiweiss steif schlagen und unterheben
  • gebutterete Förmchen Masse einfüllen und bei 150 Grad ca. 25 Minuten backen

Guten Appetit!

Suche in mehr als 2000 kabel eins Rezepten