Zutaten fürPortionen

500 gKochfleisch vom Rind (Beinscheibe, Hohe Rippe, Suppenfleisch)
2 St.kleine Zwiebeln
1 BundSuppengrün
2 PrisenSalz
250 mlMilch
200 gMehl
3 Eier
1 SchluckMineralwasser
1 BundSchnittlauch
1 BundPetersilie
1 MesserButter zum Anbraten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 180 Minuten
Insgesamt: 190 Minuten

Verschiedene Badener Gerichte

Flädlesuppe

Schritt 1: Teig zubereiten

Das Fleisch mit kaltem Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Zwiebeln ungeschält halbieren und auf der Schnittstelle in einer Pfanne ohne Fett anrösten und zu der Rindfleischbrühe geben. Ca. 1 Std. leicht köcheln lassen.

Schritt 2: Suppengrün zerkleinern

Das Suppengrün zerkleinern und zu der Rindfleisch-Brühe geben und weitere 1-2 Stunden leicht köcheln lassen (je länger desto besser).

Schritt 3: Brühe sieben

Die Rindfleischbrühe durch ein Sieb gießen, zurück bleibt eine schöne klare Brühe, die mit Salz, Pfeffer und Majoran nach Belieben gewürzt werden kann.

Schritt 4: Butter in Pfanne lassen und Teigfladen ausbacken

Eier, Mehl, Milch, Mineralwasser und eine Prise Salz zu einem dünnflüssigen Teig verrühren. Petersilie und Schnittlauch kleinhacken und in den Teig geben. Butter in einer Pfanne auslassen und Teigfladen dünn ausbacken.

Schritt 5: Flädle mit Brühe und Petersilie servieren

Die ausgekühlten Flädle zusammenrollen und in dünne Streifen schneiden. Die Flädle in einen tiefen Teller geben klare Brühe hinzu und mit kleingehakter Petersilie garnieren.

Guten Appetit!

Hier geht's zum Rezeptclip: