- Bildquelle: Airforce1 Records / Universal Music © Airforce1 Records / Universal Music

Innerhalb weniger Jahre ist Oonagh mit ihrem ganz eigenen musikalischen Stil zwischen Ethno-Elementen und modernem Pop, zwischen elbischer Kunstsprache und aussagekräftigen, deutschen Textpassagen zu einer der erfolgreichsten Künstlerinnen Deutschlands aufgestiegen. Nun hat sie sich ganz persönlich wie auch künstlerisch weiterentwickelt. Sie hat den Moment genutzt innezuhalten und den nächsten Schritt zu gehen.

Den Grundstein dafür legte Oonagh im vergangenen Jahr in Afrika, dem Kontinent, zu dem sie einen ganz besonderen Bezug hat. „Ich liebe diese gigantische Vielfalt der Kulturen“, so die Künstlerin, „und diese besonderen Beats und Harmonien. Wenn man Musik aus Afrika hört will man sofort tanzen. Man ist losgelöst und frei, und das war genau das richtige Gefühl für meine musikalische Neuausrichtung.“ Sie schrieb nicht nur einen Großteil der neuen Songs in Afrika, sondern arbeitete auch mit zahlreichen Künstlern vor Ort zusammen, darunter die Superstars von Sauti Sol oder Mafikizolo.

Johannesburg in Südafrika zählt zu den kreativen Hotspots der internationalen Musikszene und genau dort ging Oonagh ins Studio. Der ersten Single „Kulika Jana – Eine neue Zeit“ hört man diesen internationalen Vibe sofort an. Ein leichtfüßiger, sommerlicher Beat führt durch die Strophen, in denen Senta Sofia Delliponti genau den Neuanfang besingt, den sie selbst vollzogen hat. Der Refrain macht dann das musikalische Tor weit auf und beschreibt in Suaheli eine strahlende Hymne auf das Leben.

Für ihre Single ist Oonagh außerdem eine spannende Zusammenarbeit eingegangen. Denn Oonagh lud einen kenianischen Kinderchor ein, in ihrem Song mitzuwirken. Gegründet wurde der Kinderchor von dem Verein One Fine Day, um afrikanische Kids und Jugendliche bei ihrer kreativen Entfaltung zu unterstützen und ihnen eine vielfältige künstlerische Ausbildung zu ermöglichen.

Wie sehr die Musik als gemeinsame Sprache die Brücke zwischen zwei Kontinenten bilden kann, zeigen auch die berührenden und zugleich atemberaubend schönen Bilder in dem Musikvideo zu „Kuliko Jana – Eine neue Zeit“. Neben dem Zusammentreffen mit den Kindern von One Fine Day drehte Oonagh in Kenia in dem weltberühmten Nairobi-Nationalpark, der die Hauptstadt des afrikanischen Landes umschließt.