Woody Allen - Die besten Komödien (Blu-ray Box) - Bildquelle: Koch FilmsWoody Allen - Die besten Komödien (Blu-ray Box) © Koch Films

INHALT

Drei frühe Filme vom Humor-Großmeister Woody Allen versammelt diese Box: In "Bananas" (1971) gerät Allen als linkischer Produkttester Fielding Mellish in die Wirren einer lateinamerikanischen Revolution. Unverhofft zum Revolutionsführer einer Bananenrepublik berufen, findet er sich plötzlich im Fadenkreuz US-amerikanischer Geheimdienste.

"Was Sie schon immer über Sex wissen wollten" aus dem Jahr 1972 parodiert die seinerzeit modischen Aufklärungsbücher in insgesamt sieben Kapiteln. Dabei gibt sich der Drehbuchautor und Regisseur Allen in den Rollen eines liebestollen Hofnarren, eines frustrierten Latin Lovers und eines von Selbstzweifeln geplagten Spermiums die Ehre.

In "Die letzte Nacht des Boris Gruschenko" (1975) schließlich spielt Allen die Titelrolle, einen Intellektuellen und Pazifisten im Russland des 18. Jahrhunderts: Um dem Feldzug gegen die französischen Truppen zu entkommen, die in Russland eingefallen sind, plant der schmächtige Boris zusammen mit seiner dominanten Cousine Sonja (Diane Keaton) ein Attentat auf Napoleon. Doch dass der schusselige Schöngeist mit der Hornbrille als Tyrannenmörder eine nur mäßig gute Figur abgibt, dürfte klar sein ...

KRITIK ZU "WOODY ALLEN - DIE BESTEN KOMÖDIEN"

Seine Karriere hatte Woody Allen Anfang der 60er Jahre als Gagschreiber und Stand-up-Comedian begonnen, und es heißt, allein im Jahr 1962 habe er mehr als 20.000 Gags verkauft. Den drei hier enthaltenen frühen Filmen sind diese Wurzeln noch sehr deutlich anzumerken. Kaum eine Szene ohne ein Feuerwerk von One-Linern und geistreichen Dialogen - aber auch die Freunde von Slapstick und Körperkomik kommen auf ihre Kosten: Allens große Vorbilder Chaplin und die Marx Brothers sind omnipräsent. Zugleich brilliert Allen als genialer Parodist, der mit den Episoden von "Was Sie schon immer über Sex wissen wollten" alle möglichen Filmgenres - italienischer Kunstfilm bis Gothic-Horror und Science Fiction - auf die Schippe nimmt. "Boris Gruschenko" wiederum ist als geistreiche Hommage an die klassische russische Literatur à la Tolstoj und Dostojewski gestaltet.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG DER BLU-RAY DISC

Die drei Filme feiern ihre deutschen HD-Premieren mit einem aufgefrischten Bild, das mit natürlichen Farben glänzt und vor allem in Sachen Schärfe ein klares Upgrade zu den alten DVDs darstellt. Kleine weiße Blitzer und minimale Verunreinigungen verraten allerdings, dass für die Blu-rays keine Neuabtastungen oder Restaurierungen stattgefunden haben. Die Tonspuren (englisch, deutsch) im Format PCM 2.0 Mono präsentieren den Mix aus Dialogen und Musik so, wie er ursprünglich konzipiert wurde - ohne klangliche Höhenflüge, aber allemal adäquat für Allens dialoglastige Komödien.

Wie man es auch von deutlich neueren Woody-Allen-Filmen kennt, sind Extras dabei Mangelware: Pro Film gibt's lediglich einen Trailer und eine Bildergalerie mit Promo-Materialien, zu "Was Sie schon immer über Sex wissen wollten" aber immerhin noch eine alternative deutsche Tonfassung: Während Allen in der Kinofassung von 1972 mit der Stimme von keinem Geringeren als Harald Juhnke zu hören ist, bietet die 1987 erstellte Fernsehfassung Allens üblichen Sprecher Wolfgang Draeger.

KABEL EINS BEWERTUNG

Ob die hier enthaltenen drei Filme nun tatsächlich Woody Allens "beste" Komödien sind, sei zwar mal dahingestellt - aber sie gehören mit Sicherheit zu denjenigen in seiner langen Filmografie, die am meisten sprühen vor Witz und Tempo. Eine höchst vergnügliche Wiederentdeckung! (kabeleins.de / map)

Heimkino-Facts

Anbieter: Koch Films
Erhältlich als: DVD Box Set, Blu-ray Box Set
Veröffentlichung: 12. August 2021

Film Details

LandUSA
Länge
AltersfreigabeFSK ab 16 Jahren
Produktionsjahr1971, 1972, 1975