Ran (4K UHD + Blu-ray Disc) - Bildquelle: Arthaus / StudiocanalRan (4K UHD + Blu-ray Disc) © Arthaus / Studiocanal

INHALT

Im Japan des 16. Jahrhunderts: Der alt gewordene Herrscher Hidetora (Tatsuya Nakadai) will sich zur Ruhe setzen und hat beschlossen, sein Reich unter seinen seinen drei Söhnen aufzuteilen. Doch deren jüngster, Saburo (Daisuke Ryu), ist mit dem Plan nicht einverstanden und widerspricht seinem Vater heftig. Tatsächlich beginnen nach Hidetoras Rücktritt Streit und Intrigen unter den Nachfolgern auszubrechen. Nicht zuletzt, weil Kaede (Mieko Harada), die Frau des ältesten Sohnes Taro, die Gelegenheit für einen persönlichen Rachefeldzug gekommen sieht.

KRITIK ZU "RAN"

Ganz klar: Das 1985 erschienene letzte Samurai-Epos des großen Akira Kurosawa (1910-1998) ist in jeder Hinsicht großes, episches Kino - aber auch ein Film, für den man schon reichlich Sitzfleisch aufbringen muss. Der Meister lässt sich 162 Minuten Zeit, um Shakespeares "King Lear" im historischen japanischen Setting zu erzählen - mit spektakulären Bildern, die vor allem auf großen Bildschirmen über die gesamte Laufzeit fesseln. Mit seinen aufwändigen Sets und Massenszenen in minutiös geplanten Einstellungen wurde "Ran" der bis dahin teuerste japanische Film und ein internationaler Erfolg für den Mittsiebziger Kurosawa.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG DER BLU-RAY DISC

Die auf einer neuen 4K-Abtastung beruhende HD-Fassung erschien bereits 2016 auf Blu-ray. Nun gibt es die gleiche Restaurierung als UHD, die vor allem dank der HDR10- bzw. Dolby Vision-Bildoptimierung noch ein kleines bisschen mehr an Dynamik bieten kann. Das macht sich vor allem in den aufwändigen Schlachten-Szenen bemerkbar - und im Finale, in dem ein Palast in Flammen aufgeht. Allerdings sind auch die minimalen Schwächen der HD-Fassung auf der UHD vorhanden: Das Bild sticht im Vergleich zu früheren Ausgaben ein wenig ins kühle Blau und verrät zudem ab und an durch kleine Beschädigungen sowie einen insgesamt etwas weichen Eindruck sein Alter. Während man beim japanischen Originalton die Wahl hat zwischen der ursprünglichen Stereo-Fassung und einem sorgfältig gemachten 5.1-Upmix, liegt die deutsche Tonspur in der durchaus soliden 2.0-Synchronfassung vor.

Ein schönes Set an Extras rundet die Special Edition ab, auch wenn man alle Materialien schon von der älteren Blu-ray kennt: Neben einer Restaurierungs-Doku und der 70-minütigen Dokumentation "A.K." von 1985 gibt's mit "Ran: Epos und Innenleben" auch eine 40-minütige Würdigung neueren Datums. Interviews mit Mitarbeitern Kurosawas sowie ein Beitrag zur historischen Kultur der Samurai runden das Bonus-Paket ab.

KABEL EINS BEWERTUNG

Ob Besitzer der Blu-ray von 2016 nur aufgrund der leicht verbesserten Bildqualität zur UHD-Edition upgraden möchten, bleibt ihnen selbst überlassen. Alle anderen Filmfans machen mit dieser Luxus-Ausgabe des japanischen Samurai-Epos auf jeden Fall nichts verkehrt. (kabeleins.de / map)

Heimkino-Facts

Anbieter: ARTHAUS
Erhältlich als: Blu-ray Disc, 4K UHD + Blu-ray
Veröffentlichung: 15. Juli 2021

Film Details

LandFrankreich, Japan
Länge162 Minuten
AltersfreigabeFSK ab 162
Produktionsjahr1985

Ähnliche Filme auf DVD und Blu-ray