Der Partyschreck (Blu-ray + DVD) - Bildquelle: Koch FilmsDer Partyschreck (Blu-ray + DVD) © Koch Films

INHALT

Durch einen Irrtum ist der indische Statist Hrundi V. Bakshi (Peter Sellers) auf der Einladungsliste zu einer Party der Schönen und Reichen in Hollywood gelandet. Es dauert nicht lange, und Bakshi verwandelt die Nobel-Villa des Gastgebers in ein Schlachtfeld - das aber immer mit einem gewinnenden Lächeln auf den Lippen ...

KRITIK ZU "DER PARTYSCHRECK"

Der britische Kult-Komiker Peter Sellers (1925-1980) ist vor allem durch die überdrehte "Pink Panther"-Filmserie bekannt, die 1963 und 1982 entstand. Am besten war Sellers allerdings immer dann, wenn er das Tempo reduzierte und äußere Komik mit innerer Ernsthaftigkeit kombinierte - wie in einigen seiner späten Filme und 1968 in Blake Edwards' "Der Partyschreck". Natürlich, aus heutiger Sicht ist die Besetzung der indischen Hauptfigur mit dem Engländer Peter Sellers nicht gerade politisch korrekt, und manches Stereotyp würde man heute mit Sicherheit vermeiden. Doch liegt die Sympathie des Zuschauers eindeutig immer bei der Hauptfigur, die als liebenwerter Tollpatsch durch das zunehmende Chaos der Hollywood-Party stolpert. Als zu großen Teilen am Set improvisierte Slowburn-Komödie in der Tradition eines Buster Keaton oder Jacques Tati ist "Der Partyschreck" deshalb auch heute noch ein Meisterstück.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG DER BLU-RAY DISC

Lange hat man auf die deutsche HD-Premiere warten müssen, nun ist sie in Form einer "Special Edition" mit dem Film auf Blu-ray und DVD angekommen. Sie erfreut mit einem gegenüber der früheren DVD deutlich schärferen Bild in kräftigen Farben und natürlich im originalen Breitformat 2.35:1. Beide Sprachfassungen (englisch und deutsch, auf Blu-ray im Format DTS-HD Master Audio) gibt's dazu nicht nur im originalen Stereo, sondern auch als gelungenen 5.1-Upmix, der Musik und ein paar Hintergrundgeräusche angenehm im Raum verteilt.

Die beiden Film-Discs enthalten als Extras einen Trailer und eine Galerie mit über 100 sehr zeittypisch farbenprächtigen Artwork- und Aushangbildern zum Film. Dazu kommt eine randvolle Bonus-DVD: Gut starten lässt sich mit den beiden Dokus "Hinter den Kulissen" (einem 23-minütigen Making Of) und "Eine technische Revolution" (16 Minuten über den Einsatz von Videotechnik beim Dreh). Regisseur Blake Edwards und die Produzenten Walter Mirisch und Ken Wales werden in mehrminütigen Featurettes vorgestellt, dazu gibt's ein 1971 aufgezeichnetes Interview mit Peter Sellers, das den Schauspieler in gesprächiger Stimmung zeigt. Diese Extras, wie auch die witzigen "Barclay Werbespots", kennen Sellers-Fans schon von früheren DVD-Ausgaben - für die neue "Special Edition" hinzugekommen ist noch ein interessantes 45-minütiges Porträt des Komponisten Henry Mancini und ein Booklet.

KABEL EINS BEWERTUNG

Ein mit der "Special Edition" schön präsentiertes Comedy-Meisterwerk, in dem das Erfolgsgespann Peter Sellers und Blake Edwards seine gemeinsame Klasse demonstriert. (kabeleins.de / map)

Heimkino-Facts

Anbieter: Koch Films
Erhältlich als: DVD, Blu-ray Disc,
Veröffentlichung: 4. März 2021

Film Details

LandUSA
Länge98 Minuten
AltersfreigabeFSK ab 6 Jahren
Produktionsjahr1968