Das Vermächtnis des Prof. Bondi (Mediabook Blu-ray+DVD)Das Vermächtnis des Prof. Bondi (Mediabook Blu-ray+DVD) ©

INHALT

Der schüchterne Walter Paisley (Dick Miller) kellnert in der Künstlerkneipe "The Yellow Door" und ist von den Beatniks und Bohemiens, die dort große Reden schwingen, zutiefst beeindruckt. Er selbst hat keinerlei künstlerisches Talent, doch als er versehentlich die Katze seiner Vermieterin tötet, kommt ihm eine makabre Idee: Walter hüllt die tote Katze in Ton und präsentiert sie mit großem Erfolg als Skulptur "Dead Cat". Doch sein künstlerischer Durchbruch setzt ihn unter Druck, mehr solche Skulpturen zu liefern - menschliche Skulpturen ...

KRITIK ZU "DAS VERMÄCHTNIS DES PROFESSOR BONDI"

"A Bucket of Blood" (so der Originaltitel) ist gleich in mehrfacher Hinsicht ein spannendes kleines Filmhighlight: Zum einen als Paradebeispiel für Regisseur Roger Cormans Talent, mit minimalen Budgets maximal unterhaltsame Genre-Filme zu produzieren, in diesem Fall für 50.000 Dollar einen ironischen Mix aus dem Horror-Klassiker "Das Kabinett des Professor Bondi" (1953) und einer Satire auf die Künstlerszene der späten 1950er Jahre. Zum anderen bietet der Film die einzige Hauptrolle eines Darstellers, der später zu den Kultfiguren Hollywoods avanciert: Dick Miller (1928-2019) spielte in der Regel kleine, aber markante Charakter-Rollen in den Filmen von Roger Corman, später aber auch bei Mainstream-Regisseuren wie z.B. James Cameron ("The Terminator") und Joe Dante ("Gremlins").

Schließlich ist "Das Vermächtnis des Professor Bondi" auch noch als besonders kurioser Fall von Nachbearbeitung bemerkenswert: Um den mit 66 Minuten recht kurzen Film auf eine vermeintlich Kino-kompatiblere Länge zu bringen, ließ der deutsche Verleih einen 9-minütigen Prolog drehen, in dem ein grotesk maskierter "Professor Bondi"-Darsteller in einem "gruselig" ausstaffierten Schloss einen Bogen schlägt zu Cormans moderner Filmhandlung - womit zugleich der deutsche Verleihtitel erklärt wird. Ein lachhafter Stunt des Verleihs, der aber irgendwie doch ganz gut zur "Na und?"-Haltung des Original-Films passt.    

TECHNIK UND AUSSTATTUNG DER BLU-RAY DISC

Seinen Low-Budget-Charakter merkt man dem Film auf der Blu-ray an, das insgesamt gut restaurierte Bild zeigt sich stellenweise rauh und körnig. Mit den Kontrasten und der Schärfe kann man dennoch - von ganz vereinzelten Aufnahmen abgesehen - sehr zufrieden sein. Auch der englische Ton erklingt sauber und markant (in PCM 2.0 Mono freilich nur), wohingegen die deutsche Synchronisation recht blechern daherkommt. Alles in allem eine technisch solide Aufbereitung des 60 Jahre alten Materials.

Das Mediabook lässt sich auch in Sachen Ausstattung nicht lumpen: Schon die Film-Discs kommen mit reichlich Extras daher, darunter Interviews mit Hauptdarsteller Dick Miller und seiner Frau Lainie, Regisseur Roger Corman und Drehbuchautor Charles B. Griffith. Für Kult-Komplettisten interessant ist die Filmfassung im Format 4:3 und die historische Super-8-Fassung, die die Filmhandlung auf unter 8 Minuten einkürzt. Eher Geschmackssache stellt dagegen der Audiokommentar mit Christian Kessler und Robert Zion dar: Die beiden erfahrenen Filmjournalisten plaudern und lachen angeregt, dabei hält sich der Informationsgewinn aber in Grenzen. Die Fakten besser auf den Punkt bringt der Text von Oliver Nöding im Booklet.

Interessant wird es dann auch nochmal auf der zusätzlichen Bonus-Blu-ray, die ganz dem Charakterdarsteller Dick Miller gewidmet ist: Die Scheibe enthält nicht nur das grandiose 92-minütige Film-Porträt "That Guy Dick Miller", das den kultisch verehrten Schauspieler und seine zahlreichen Auftritte (übrigens mehrfach erneut unter dem Rollennamen "Walter Paisley") in allerlei Genre-Filmen bis in die 2000er Jahre hinein würdigt. Zusätzlich gibt's Outtakes und Home-Video-Aufnahmen von Miller sowie eine 45-minütige Fragen-und-Antworten-Session mit Miller und Elijah Drenner, dem Regisseur der Doku.

KABEL EINS BEWERTUNG

Koch Films gestaltete das Mediabook mit Roger Cormans kleiner Horrorkomödie zur umfangreichen Würdigung des Kult-Schauspielers Dick Miller. Ein wirklich liebevoll und schön aufgemachtes Sammlerstück für Fans ungewöhnlicher Film-Perlen!  (kabeleins.de / map)

Heimkino-Facts

Anbieter: Koch Films
Erhältlich als: Mediaboook mit DVD+Blu-ray Disc
Veröffentlichung: 30. Juli 2020

Film Details

LandUSA
Länge66 Minuten / 75 Minuten (verlängerte deutsche Fassung)
AltersfreigabeFSK ab 16 Jahren
Produktionsjahr1959