So sieht's aus.

Kritik zur Blu-ray Disc

Frühstück bei Tiffany

Frühstück bei Tiffany - DVD-Cover und Szenenbild mit Audrey Hepburn
Frühstück bei Tiffany - DVD-Cover und Szenenbild mit Audrey Hepburn © Paramount Pictures

Inhalt

Die lebenslustige und charmante Holly Golightly (Audrey Hepburn) liebt schöne Dinge wie Make-up und Schmuck. Nach außen hin verkörpert sie perfekt das oberflächliche Partygirl. Sie genießt das Leben, lässt sich treiben und kann sich vor reichen Verehrern kaum retten. Jeden Abend geht sie mit einem anderen Mann an ihrer Seite auf eine der angesagten Partys der New Yorker High Society. Am Morgen danach bewundert sie dann mit einem Pappbecher Kaffee in der Hand wehmütig die Auslage im Schaufenster des Juweliergeschäfts „Tiffany“. Hollys Plan ist einfach: Sie will einen reichen Ehemann finden, der ihr die schönen Dinge im Leben ermöglicht. Eines Tages klingelt Hollys neuer Nachbar, der charmante aber mittellose Schriftsteller Paul Varjak (George Peppard) an ihrer Tür. Zwischen den beiden entwickelt sich eine tiefe Freundschaft und schließlich Liebe. Doch Holly will sich von ihren Gefühlen zu Paul nicht von ihrem ursprünglichen Plan abbringen lassen.

Blu-ray Kritik

Zeitlos jung ist "Frühstück bei Tiffanys" zwar nicht geblieben: Kinogänger von heute dürften sich am langsamen Tempo und den Klischee-Darstellungen einiger Nebenfiguren stören. Dennoch, Hauptdarstellerin Audrey Hepburn versprüht heute noch so viel Charme und Eleganz wie vor 50 Jahren, und auch Henry Mancinis Musik sowie die Blake Edwards' souverän-ironische Inszenierung verfehlen ihre Wirkung nicht. Genug Gründe, sich den Film wieder einmal anzusehen, zumal er jetzt erstmals auf Blu-ray Disc vorliegt.

Besser hat man den Film im Heimkino denn auch noch nie sehen können. Überwältigende Bildschärfe sollte man vielleicht nicht erwarten, denn der Film wurde schon bei den ursprünglichen Aufnahmen eher "weich" gestaltet. Und offenbar haben auch die Paramount-Restaurateure noch digital leicht nachgeglättet, um das Bild etwas an heutige Sehgewohnheiten anzupassen. Davon abgesehen liegt ein schöner, analog filmischer Gesamteindruck mit kräftigen Farben und klaren Linien vor. Beim Ton haben Filmfans die Wahl zwischen einer deutschen oder  englischen Original-Monotonspur für Puristen und einem gefälligen Surround-Upmix, der in erster Linie der Musik mehr Entfaltungsraum gibt. Sehr gelungen!

High Definition und Standard-Auflösung wechseln sich ab bei den Blu-ray-Extras, darunter ein Making Of und Kurzdokus zur Musik, zur Entstehung der berühmten Partyszene und zur kontroversen Figur des Mr. Yunioshi. Der ebenfalls vorhandene Audiokommentar des Produzenten Richard Shepherd enttäuscht allerdings mit eher wenig Informationsgehalt.

Fazit

Ein Klassiker, der dank gelungener technischer Aufbereitung immer noch viel charmant nostalgisches Kinovergnügen versprüht. (map) 

BLU-RAY INFOS 

FSK:  ab 16 Jahren

Anbieter:  Paramount Home Entertainment

Verkauf:  22. August 2011

Bild:  1,78:1 (16:9 anamorph)

Ton:  Englisch DTS-HD MA 5.1, Deutsch Mono, Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch Mono

Untertitel:  Deutsch, Englisch, Spanisch, Niederländisch, Französisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Italienisch, Dänisch

Extras:  Featurettes, Audiokommentar, Galerien, Trailer etc.

Gewinnchancen

Auch interessant

Kommentare

Video-Tipps

Abenteuer Leben - täglich

Jugend kann nicht kochen: Erbsensuppe (1)

Zum Video

Facebook